Samstag, 12. Februar 2011

Bismillah

Es gibt so viele Gründe arabisch zu kochen. Ein besonders guter Grund ist es, für jemand zu kochen der dort gelebt hat und die orientalischen Aromen sehr liebt.

So hatte ich endlich mal wieder Gelegenheit mit vollen Händen in die Gewürzschublade zu greifen.



Thé à la menthe mit Lammhack-Pizza

Lammhack-Pizza
  

 

Jakobsmuschel, warmer Bulgursalat, Olivencreme

Mandarinensorbet

Kaninchen in Kardamomsauce mit Basmatireis und grünen Bohnen

Mandel-Pastilla

Kommentare:

  1. Du hast Dir zu Deinem Einstieg ganz schön viel Arbeit gemacht. Mit orientalisch kann ich leider meinen Nachwuch (noch) nicht begeistern,
    aber das Sorbet findet bestimmt Anklang.

    AntwortenLöschen
  2. Das Menue habe ich ja schon woanders gesehen, aber hier ist es noch viel viel schoener!
    Der richtige Rahmen gehoert halt auch dazu, gell?

    :)
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bushcook,
    herzlich willkommen in der Bloggerwelt!
    Höchste Zeit ist es geworden, dass Du Deinen Künsten die angemessene Bühne gibst.
    Ich wünsche Dir viel Spass und Freude mit Deinem Blog.

    Liebe Grüße
    Fritz

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön!!

    Ich kenne und bewundere deine Rezepte, Menüs und Kreationen vom Chefkoch und fands immer schade, dass du keinen Blog hast. Toll, dass dem jetzt nicht mehr so ist!
    Besonders schön und interessant finde ich den Jakobsmuschelgang und das Mandarinensorbet.

    Viel Spaß beim Bloggen und schon mal danke für all die tollen Rezepte :)

    Liebe Grüße,

    Lilly, aus der Mini-Küche

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbares Essen, und perfekt vorzubereiten.

    Ich bin jetzt auch glückliche Besitzerin von "Salibas Welt" - danke für das Menu und das Buch:)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für das nette Willkommen. Fühle mich schon sehr wohl bei Euch.

    @ naehenundmehr
    Schade eigentlich, weil die Aromen so schön sind und wenn Du ihnen einfach nicht sagst, daß es arabisch ist....

    @ Heike und Fritz
    Ich konnte es mir ja bisher noch nicht so vorstellen, aber Ihr hattet Recht. Die Bilder sind hier viel schöner.

    @ Lilly
    Freut mich, daß es Dir gefällt. Dann muß ich mich ja weiter anstrengen....

    @Ulli
    Danke für das Kompliment. Bitte hilf mir auf die "Sprünge". Habe ich Dir das Buch einmal empfohlen? Wenn ja, dann freut mich, daß Du ihr gefolgt bist. Wenn Du weitere Empfehlungen brauchst, könnte ich Dir noch einiges nennen.

    AntwortenLöschen
  7. @Bushcook:

    Nein, persönlich empfohlen hast Du mir das Buch nicht, ich bin beim Googlen nach der Koriandersauce darauf gestoßen:)

    Ist das "Mazza"-Buch als Ergänzung ratsam?

    Arabische Küche ist toll; bisher habe ich sie vorwiegend in London testen können, hier sind die Restaurants ja leider noch nicht so verbreitet.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Bushi!
    Ich bin begeistert, dass du dich nun auch entschieden hast, in die Blogwelt einzutreten *froi*
    Herzlich Willkommen auch von mir und dann gleich mit so einem schönen Menü.
    Da fällt mir gleich ein, dass ich unbedingt auch mal wieder in Salibas Welt eintauchen sollte....

    AntwortenLöschen
  9. Wund-der-bar! Ich hätte dann gerne einmal die Nummern eins bis sechs, die drei ohne Muschel. Ein wirklich gelungener Einstand.

    AntwortenLöschen
  10. Servus Bushi! Schön Dich hier in der Blogwelt zu haben :). Arabische Inspirationen und weltbeste Chutneys sind hier bestens aufgehoben.

    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  11. Und, was sagen die Kochexperten nun, Mazza kaufen?:)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Bushi,
    na endlich - ein eigener Blog ;-) Wie schön, ich freu mich auf Deine Rezepte! Liebe Grüsse von Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Danke an alle für den herzlichen Empfang. Ich werde mir Mühe geben, damit ich Eure Erwartungen auch künftig erfüllen kann.

    @Ulli
    Deine Frage kann ich leider nur mit einem klaren eventuell beantworten. Mazza ist ein wunderschönes Buch, ich würde es sogar als Kunstwerk bezeichnen. Aber, zum Kochen ist es einfach extrem umständlich. Die wundervolle Handschrift ist nur mit Konzentration zu lesen und bei Hektik in der Küche unbrauchbar. Die Fotos sind nur im arabischen Teil (der auch original arabisch aufgebaut ist - sprich von rechts nach links). Wenn Du ein traumhaft schönes Buch willst, dann kauf' es Dir. Wenn Du mehr arabisch kochen willst, kaufe Dir Mezze - ein Genuss von GU. Der Autor ist der Ex-Küchenchef von Herrn Saliba. Und, tief im Herzen trauere ich immer noch, daß das Ur-Saliba geschlossen hat. Wir haben damit das beste arabische Restaurant in Deutschland verloren.

    lg
    bushcook

    AntwortenLöschen
  14. @Bushcook:

    Danke schön:)

    Ja, die GU-Bücher sind immer eine sichere Bank, mit ihrer Hilfe habe ich vor vielen Jahren begonnen, thailändisch zu kochen.

    Dann werde ich im Zweifel also beide Bücher kaufen - bei Salibas Welt finde ich die Begleittexte sehr interessant.

    Und leider war ich ewig nicht mehr in Hamburg.... hast Du einen Tipp für ein arabisches Restaurant in der Köln/Bonner Gegend? Früher gab es in Bad Godesberg ein Winzrestaurant mit sehr authentischer libanesischer Küche (da habe ich Lammleber zu lieben gelernt), aber das existiert leider nicht mehr.

    LG back,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  15. Irgendwie ist mein Kommentar hier verschwunden! Ich wollte nur sagen, wie sehr ich mich freue, daß Du endlich einen eigenen Blog hast :-) Herzlich willkommen in der Bloggerwelt LG Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea,
    doch er ist noch da - weiter oben :-). Aber doppelt genäht hält sowieso besser, danke Dir.

    Liebe Ulli,
    das ist eine gute Entscheidung, wenn Du Dir beide Bücher anschaffst. Ich möchte auch noch einen extra Kochbuch-Blog schreiben, ist aber noch nicht so weit. Ich bin eine sehr leidenschaftliche Kochbuch-Sammlerin und bilde mir auch eine eigene Meinung zu den Büchern.

    Leider kenne ich im Raum Köln/Bonn kein entsprechendes Restaurant. In München gibt es einen guten Libanesen, Ksara, aber trotzdem kein Vergleich zu Saliba.

    lg
    bushcook

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Bushcook,

    oh, für Kochbücher könnte ich ein eigenes Zimmer anbauen:) Und ein zweites für Zeitschriften *lach

    Das G+U Mezze Buch ist vergriffen, leider. Da muss ich jetzt erst mal mit Hilfe der Oriental Basics und der Saliba-Bücher basteln, aber für ein Einstiegsmenu reicht das sicher. Eine Freundin einer meiner Töchter ist Kind aus jordanisch/palästinensischer Ehe, da hoffe ich auf Familienrezepte. Multikulti-Schule ist klasse, eine andere ihrer Freundinnen ist Kantonesin. Und eine Inderin gibt's auch.

    Vom Christian-Verlag habe ich heute eine Sonder-Edition "Arabische Küche" gefunden ....

    Liebe Grüße,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bushi, Mensch, da hatte ich ja Tomaten auf den Augen ;-) LG Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Mööönsch Buschi,

    schön, dass Du jetzt auch (endlich) einen Blog hast. Ist zwar jetzt nicht direkt eine Überraschung, sondern mehr eine Konsequenz, aber in jedem Fall gut!

    Außerdem finde ich Deine Rezepte künftig leichter.

    AntwortenLöschen
  21. Sie verschwinden nicht zwischen Cevapcici und dem unsäglichen Dauer-Geschleime mancher Mitmenschen, ja.....

    AntwortenLöschen
  22. Ich danke Euch sehr.

    @Ulli
    Dein Kommentar bedeutet mir nach dem heutigen Dama wirklich sehr viel. Ich gebe die Hoffnung also nicht auf, daß es auch noch Mitmenschen gibt, denen Anspruch nicht zu anspruchsvoll ist.

    AntwortenLöschen
  23. @Bushcook:

    Was da heute abgelaufen ist, war lächerlich ohne Ende. Leider konnte ich nicht posten, weil ich schon lange nicht mehr Mitglied dieser Community bin ... Was mich aber nicht daran hindert, bestimmte Menus sehr gern zu lesen! (Allerdings seltener solche mit Cevapcici, obwohl ich die ganz gern mag, niemand kann immer Haute Cousine kochen, aber darum ging es ja auch gar nicht)

    AntwortenLöschen