Samstag, 12. Februar 2011

Mandel-Pastilla


1 – 2 große Yufka-Blätter
Rapsöl zum Frittieren
100 gr. Mandeln blanchiert und abgezogen
2 EL Puderzucker
2 TL Zimt
¼ Liter Milch
1 TL Vanillezucker (selbstgemacht)
5 Eigelb
125 gr. Zucker


Die Mandeln in etwas Rapsöl goldgelb braten, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Anschließend grob hacken. Den Puderzucker mit dem Zimt mischen und die Mandelstücke darin gut wälzen.

Die Milch mit dem Vanillezucker und einem zusätzlichen Löffel Zucker aufkochen lassen.
Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig rühren. Die kochende Milch sehr, sehr langsam in die Schaummasse einrühren (mit einem elektrischen Rührgerät auf kleinster Stufe!).

Die Masse zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen. Sie darf nicht kochen, die Masse muß abbinden. Dann abkühlen lassen.

Aus dem Yufka-Teig sehr kleine Kreise ausstechen. Rapsöl erhitzen und die Teigkreise darin knusprig frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Anrichten:
Etwas Mandelcreme auf einen Teller geben, mit einem Yufkakreis abdecken. Wieder Mandelcreme darauf und dann Yufka. Abwechselnd schichten mit 3 – 4 Yufkakreisen.
Die Mandelsplitter darum herum streuen.

Der Teller kann auch vorher noch mit Puderzucker und Zimt bestäubt werden.

Vorbereitung:
Die Mandelsplitter und die Vanillecreme können komplett einen Tag vorher zubereitet werden. Die Yufka-Kreise sollten nur wenige Stunden vorher frittiert werden. Das Dessert sollte nur unmittelbar vor dem Servieren angerichtet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen