Samstag, 30. April 2011

Jakobsmuschel, Bärlauchrisotto, Spargel


für 4 Personen

Spargel:
500 gr. Spargel
Meersalz
Zucker
Butter

Bärlauch-Risotto:
200 gr. Risottoreis
2 Schalotten
Butter
Meersalz
Zucker
etwas trockenen Weißwein
500 ml Geflügelbrühe
4 EL Bärlauchpaste (nur Bärlauch, Olivenöl und Salz)
Parmesan
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Jakobsmuscheln:
12 Jakobsmuscheln
Salz
Zucker
Rapsöl
1 Knoblauchzehe
Thymian
Rosmarin


Spargel:
Den Spargel schälen und die trockenen Enden abbrechen. Den Spargel schräg in Stücke schneiden und salzen und zuckern. Sobald der Spargel Wasser gezogen hat, Butter zugeben und den Spargel bei kleiner Hitze im eigenen Saft bißfest garen.

Bärlauch-Risotto:
Die Geflügelbrühe erwärmen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. In Butter anschwitzen und sofort salzen und zuckern. Dann den Reis zugeben und gut rösten. Mit einem Schuß Weißwein ablöschen, den Wein komplett verdampfen lassen. Immer wieder mit Geflügelbrühe aufgiessen und dabei gut rühren. Sobald die Brühe eingekocht ist, erneut Brühe aufgiessen. Die Reiskörner sollten durchgegart, aber noch leicht bißfest sein. Die Bärlauchpaste untermischen. Den Parmesan fein reiben und ebenfalls unterrühren. Mit Bärlauchpaste, Parmesan, Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Jakobsmuscheln:
Das Rapsöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Muscheln brauchen Platz! Eine angeschlagene Knoblauchzehe und je einen Zweig Rosmarin und Thymian zugeben. Die Jakobsmuscheln salzen und zuckern und im heißen Fett rasch und kräftig anbraten.

Anrichten:
Das Risotto in die Mitte eines Tellers geben, die Spargelstücke darum herum legen und die Jakobsmuscheln aufsetzen. Sofort servieren.


1 Kommentar:

  1. Finde diese Kombination sehr harmonisch.

    ichkoche

    AntwortenLöschen