Samstag, 7. Mai 2011

Waldmeistersirup

Der Waldmeister in unserem Garten wuchert inzwischen richtig und es war Zeit ihn zu ernten. Das beste Aroma entwickelt er, wenn er etwas getrocknet wird. Als schnelle Methode kann man ihn auch einfrieren, um seinen typischen Duft zu wecken.

So trocknete er ein paar Tage vor sich hin und das ganze Haus roch sehr gut. Mit schwebte ein Waldmeistersirup vor und ich hatte schon überlegt, wie ich ihn machen will. Da kam mir zufällig auch noch der Blogeintrag von rock the kitchen zur Hilfe. Jetzt konnte es losgehen.

60 gr. angetrockneter Waldmeister
Der Waldmeister sollte nur angetrocknet sein. Am besten macht man den Sirup, wenn er den meisten Duft verströmt.
1 Liter Wasser
1 kg Zucker (keinen braunen verwenden)
3 kleine Bio-Zitronen
2 TL Zitronensäure


Die Schale der Zitronen dünn abschälen, den Saft auspressen. Beides mit dem Zucker, dem Wasser und der Zitronensäure aufkochen und etwas köcheln lassen.

Den trockenen Waldmeister zugeben und gut verrühren. Den Topf vom Herd ziehen und über Nacht abgedeckt stehen lassen.

Am nächsten Tag den Sirup abseihen und erneut aufkochen lassen. Heiß in Flaschen mit Twist-Off-Verschluß füllen und sofort verschließen.

Der Waldmeistersirup schmeckt schön in Mineralwasser, Prosecco, zu Erdbeeren und einen Espuma werde ich damit auch noch testen.



Für Eline,
vor ungefähr 20 Jahren haben wir eine Waldmeister-Pflanze angebaut. Mittlerweile ist er ziemlich wild und hat auch schon den Garten unserer Nachbarn erobert. Es ist soviel, daß ich ihn gar nicht verarbeiten kann. Aber ich schätze ihn auch sehr als hübschen, blühenden Bodendecker. Ich habe nachträglich das Foto in voller Blüte an den Beginn des Blogs gestellt und jetzt kommt noch mal eine ganz kleine "Totale".


Kommentare:

  1. Freut mich dass Dir der Sirup schmeckt. :-) Und Deine Idee mit der Espuma finde ich wirklich toll, werde ich bald testen!

    AntwortenLöschen
  2. Um diesen Sirup beneide ich dich. Hast du den Waldmeister angebaut oder wächst der wild?

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eline,
    ich habe für Dich den Blog mit 2 Fotos und Text ergänzt - viel Spaß dabei.

    AntwortenLöschen
  4. Auch bei mir breitet sich der Walmeister bis zum Nachbarn aus ,)
    Ich hab gerade Waldmeisterzucker gemacht, aber es ist immer noch da ;( ... mal sehen was man noch amit anstellen kann .
    ╔╗.....♥
    ║═╗aaaaanz viele liebe
    ╚═╝.╠╣ERZLICHE Grüße in den Sonntag
    von Kerstin ☸ڿڰۣ-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      bei mir trocknet der Waldmeister auch gerade für die Neuproduktion. Versuche doch mal den Sirup, dann hast Du das ganze Jahr Freude an dem Aroma.

      Löschen
  5. Danke für den Beitrag zum Blogevent "Aus der Hexenküche" - auch wenn er ja außer Konkurrenz ist, finde ich das wirklich sehr lieb und freu mich drüber. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen