Donnerstag, 2. Juni 2011

Holunderblütenlikör

Dieses Rezept habe ich vor einigen Jahren bei einem Kochevent kennengelernt. Eine Teilnehmerin hatte diesen selbstgemachten Likör, nach einem Rezept ihrer über 80-jährigen Nachbarin, dabei. Der hat mir so gut geschmeckt, dass ich ihn seitdem jedes Jahr ansetze.

Die Mengenangabe des Likörs ist mir zu groß und ich habe ihn heuer zum ersten Mal auf eine kleinere Menge reduziert.

30 schöne aufgeblühte Holunderblüten
2 Liter Wasser
35 gr. Zitronensäure
700 gr. Zucker
2 Flaschen Wodka zu je 700 ml


Die Holunderblüten von den dicken Stielen abschneiden (nur die feinen Stiele dranlassen) und dabei evtl. vorhandene kleine Käfer entfernen. Die Blüten in ein großes, weites Gefäß geben.

Die Zitronensäure in das Wasser einrühren und die Blüten damit aufgießen. Dieser Ansatz soll 24 Stunden stehen. Dann alles durch ein Sieb abgießen und den Sud mit dem Zucker und dem Wodka vermischen.

Solange stehen lassen, bis der Zucker gelöst ist und ab und zu umrühren. Sobald der gesamte Zucker aufgelöst ist, kann der Likör in Flaschen gefüllt werden. Es ist empfehlenswert ihn dann nochmals durch ein sehr feines Sieb zu gießen, da vom ersten abgießen noch kleine Blütenpartikelchen zurück geblieben sind.

Der Likör kann sofort genossen werden und ist ca. 1 Jahr haltbar.


Noch ein Tip zum Pflücken:
das Aroma ist am intensivsten, wenn man den Holunder erst pflückt, wenn es vorher einige Tage schön und sonnig war. Um die Mittagszeit ist es am besten.

Kommentare:

  1. Genau so mach ich ihn auch. Den hab ich bei ner Nachbarin kennengelernt. Und seither mach ich den auch jedes Jahr.

    AntwortenLöschen
  2. Davon steht auch eine Karaffe auf dem Bar-Regal. Der ist lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Likör habe ich noch nie gemacht. Das muss sich ändern!

    AntwortenLöschen
  4. Das muss ich auch mal ausprobieren ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Toll!!! Das Werd ich meiner besseren Hälfte vorlegen, er mag das auch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, der Likör ist wirklich ein Geheimtip :-)

      Löschen