Montag, 4. Juli 2011

Happy Gurke in Gurken-Minze-Salat mit Mascarponecreme

Auf dieses Gericht freue ich mich jeden Sommer und diesmal wurde es mir mit dieser leidigen EHEC-Schuldzuschreibung für die arme Gurke fast verleidet. Die Gurke ist rehabilitiert und kann jetzt in vollen Zügen genossen werden. Ich bevorzuge richtige Gurken - also solche, die nach Gurke schmecken.


Für 4 Personen

Mascarpone-Creme:
250 gr. Mascarpone
150 g Crème fraîche
Meersalz
Prise Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
1 Bio-Zitrone

Gurken-Minze-Salat:
2 Gurken
2 große rote Chilischoten
2 Bund Minze
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Mascarponecreme:
Die Zitronenschale fein abreiben und zum Mascarpone geben. Den Mascarpone mit der Creme fraiche verrühren und pikant mit Salz, Zucker, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

Gurken-Minze-Salat:
Die Zitrone auspressen. Die Gurke schälen, längs halbieren und dann vierteln. Die Kerne herausschneiden. Die so entstandenen Gurkenschiffchen nochmals längs halbieren und dann in mittelgroße Stifte schneiden.

Die Chili längs halbieren und die Kerne herausschneiden, dann in feine Streifen schneiden. Die Minzblätter abzupfen.

Salz, Pfeffer und Zucker in dem Zitronensaft durch Rühren auflösen, das Öl kräftig unterschlagen damit eine cremige Vinaigrette entsteht. Diese mit den Gurken, Minzblättern und Chilistreifenn zu einem Salat vermengen.

Anrichtweise:
1. Portionsteller:
Den Salat auf  den Teller geben und eine große, lockere Nocke der Mascarponecreme darauf setzen.

2. Platte:
Die Mascarponecreme in die Mitte geben und den Salat darum geben.

3. Fingerfood:
Die Mascarponecreme in kleine Gläser füllen. Die Gurkenstifte noch in kleine Scheiben schneiden, Chili und
Minze grob hacken. Diesen Salat dann auf die Creme geben.

Einfach herrlich mit einem eiskalten Glas Riesling auf der Terrasse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen