Sonntag, 31. Juli 2011

Wozu isst man das?

Diese Frage stellte Margit vor einiger Zeit, als ich die Zucchini Napoli vorstellte. Komisch, mir fällt es nie ein, beim Rezept was dazu zu schreiben. Die Zucchinischwemme habe ich fest im Griff, sobald hier so ein Monster auftaucht, wird es sofort klein-geschnibbelt. Und dann habe ich das ganze Jahr was davon und mache zu allen möglichen Gelegenheiten ein Glas auf und serviere es auf unterschiedliche Weise.

Also, wie isst man das? Ganz einfach, einfach so.



Wenn die Zucchini von einer Aubergine begleitet werden, gerne auch so:



Auberginen schneide ich am liebsten in dünne Längsstreifen und quetsche in den Kontaktgrill - Stufe 7! Danach nur noch ein bißchen salzen und pfeffern. Fertig! Dann nur noch ein bißchen Zucchini Napoli daraufgeben und einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. So mache ich es normalerweise. Die aktuelle Zucchini war massiv von Getier ausgehöhlt worden, deshalb konnte ich nur kleine Scheiben abschneiden. Aber ihr versteht bestimmt, wie ich es meine.

Die Anrichtweise auf dem Foto schmeckt auch, ist aber völlig unmöglich zu essen. Ein reines Showfoto also.

1 Kommentar:

  1. Liebe bushcook,

    ich kenne ja bereits deine Zucchini Napoli und finde dieses sehr sehr köstlich. Auch ich bereite schon meinen Wintervorrat vor.
    Die Idee mit den Auberginen im Kontaktgrill ist fantastisch und wird sofort in die Tat umgesetzt.

    Liebe Grüße

    Gianna23

    AntwortenLöschen