Donnerstag, 4. August 2011

One-Man-Show im Albarone

Wie lernt man in München neue Restaurants kennen? Ganz einfach, man hat Freunde, die den Genuß teilen und dieses Hobby nicht nur im Elsaß ausleben wollen. Deshalb hat es schon zum zweiten Mal geklappt, daß wir unsere kleine Event-Reihe fortsetzen.

Und wie entscheidet man sich jetzt für ein Restaurant. Ganz einfach, man lernt einen Koch in ganz anderer Umgebung kennen und stellt fest, daß er ein Gastronom aus Leidenschaft ist.

Albarone (sorry, mangels Homepage kein Link möglich) oder besser gesagt Georg Mayrhofer ist ein ganz spezielles Erlebnis. Es ist wirklich eine echte One-Man-Show. Er begrüßt die Gäste, macht die Weinberatung, kocht, serviert, und, und, und...... Nur bei "Full-House" hat er noch eine nette Unterstützung.

Ach ja, Auswahl gibt es auch nicht - zumindest beim Essen. Es gibt Überraschungsmenü, für alle. Wer irgendetwas nicht mag, nicht verträgt, etc. bekommt eine Alternative - fertig.

 Tomaten, Mozzarella, Ruccola, Balsamico


Meeresfrüchte-Salat, Fenchel


Kürbisravioli mit Kernöl


Strozzapreti mit Spargel und Scarmorza


Dorade auf Lauchgemüse mit getrockneten Tomaten und Buttermilchsauce


Rindermedaillon mit Kartoffelpüree, Weißkraut, Karotten, Salsa Verde und Balsamicojus


oder Kartoffeltaschen mit Makrele


gefüllter Crepe, Mascarpone- und Rhabarberparfait


Weinbegleitung


Schnapsauswahl


mögliche Weinauswahl :-)

1 Kommentar:

  1. Wir hatten mal ein ähnliches Erlebnis am Bodensee. War auch ein ganz besonderer Abend. Und das schönste war, der Koch werkelte mmitten im Gastraum und wir saßen direkt daneben.

    AntwortenLöschen