Dienstag, 9. August 2011

Was am Freitag Spaß macht, funktioniert auch am Montag

Wie? Jetzt schon wieder Mittagessen? Einfach so, unter der Woche? Ja, im Moment gönne ich mir ein bißchen mehr Abwechslung und Zeit für mich. Holger Strombergs KUTCHiiN kenne ich bisher nur von Abendveranstaltungen. So war der Treffpunkt schnell vereinbart, wo ich mich mit einer Bekannten, ebenfalls Genußmensch, treffen wollte.

Eigentlich ist es ein Tagesrestaurant, klingt schöner als Kantine und ist auch wirklich anspruchsvoller. Die Tablettgeschichte funktioniert dort tatsächlich eleganter, als in der Kantine. Auf den ersten Blick fiel auf, daß die Gäste am Tisch das Tablett abräumen und zur Seite stellen. Sieht schon netter aus, so ein Tisch ohne Tablett....

Gleich beim Eingang steht ein großer Tisch und dort werden alle Speisen präsentiert. Das hat mir sehr gut gefallen und die Auswahl fiel uns leicht. N. entschied sich für den Flammkuchen und ich mich für die Suppe.

Currysuppe

Flammkuchen mit Basilikum
Beim Erdbeer-Tiramisu konnten wir beide nicht nein sagen und als Getränk nahmen wir die Empfehlung des Hauses.

Erdbeer-Tiramisu

Fruchtbowle
Es funktioniert alles ganz einfach. Essen aussuchen und an der Bar bezahlen, dort gab es schon die Bowle und das Tiramisu aufs Tablett. Und dann einfach an den Paß der offenen Küche gehen, Bon vorzeigen und die Teller in Empfang nehmen.

Die Suppe gibt es an der Salatbar. Sehr positiv: dort steht ein Koch, der die Suppe anrichtet und auch die Salatteller auf Wunsch zusammenstellt. So sieht alles sehr appetitlich aus.

Auf der Terasse war noch ein Tisch frei und wir hatten einen guten Lunch zu fairen Preisen und einem sehr angeregten Gespräch. Das Essen hat geschmeckt, nur die Bowle hat unseren Geschmack nicht getroffen. Über das Wetter schreibe ich nichts, es war unbeschreiblich....

Kommentare:

  1. essen sieht gut aus,bis auf die extrem großen fettaugen auf der suppe. bowle wäre auch nicht so meins und das wetter war hoffentlich unbeschreiblich.....SCHÖN! grüße petra h.

    AntwortenLöschen
  2. Die Fettaugen waren schon o.k., das war Würzöl das extra noch darübergeträufelt wurde.

    AntwortenLöschen