Montag, 5. September 2011

Durchschnaufen!

Und jetzt geht es weiter. Wir haben zwei Runden gewonnen und wollen weitermachen. Die Nacht war zu kurz und beim Frühstück ist wenig Zeit mit unserem selbstgebastelten Warenkorb ein Menü festzulegen.

Ein Kaffee, ein Croissant, ein Blick, zwei Zettel und totale Einigkeit. Das ist das eigentliche Highlight der Tage in Hamburg. Wir sind ein Team, ein echtes Team. Wir verstehen uns blind. Wir können Gerichte anfangen zu kochen und in der Mitte an die Andere weitergeben. Wir arbeiten selbständig, ohne auf die andere zu achten, können aber jederzeit unsere Aufmerksamkeit neu justieren. Wir sind für einander da und kleben trotzdem nicht wie Kletten an der Anderen. Freiheit und Sicherheit zusammen - einfach nur toll.

Roastbeef, Auberginen, Panko, Blattspinat, süßer Senf, Zuckerschoten, Räucherforelle, Pflaumen/Zwetschgen, Weizengries, Korianderbeeren, Pistazien, Madeira

Daraus wird unser Menü entstehen:
Räucherforelle mit Zuckerschoten
*
Roastbeef mit Madeirasauce und Weizengries
*
Zwetschgentörtchen

Abholung vom Hotel, zwei Fahrer, zwei Fahrzeuge, mehrere Teams mit Angehörigen. Wir hatten Glück der coole Fahrer mit dem chicen BMW wollte uns fahren, wir wollten das auch :-).

Jetzt kannte ich schon alles, Maske, Bügeln, Mikrophon, Küche einrichten, Tafel beschriften, Foto und los gehts. Ruhiger war ich nicht.

Das Männerteam hat um einen Wetzstahl gebeten, super, da haben wir uns gleich angehängt. Die Messer waren so stumpf, auf denen hätte man unverletzt bis nach Rom reiten können.

Ich kann nicht behaupten, daß es mir diesmal leicht gefallen ist, es war wieder sehr aufregend. Trotzdem glaube ich, daß ich diesmal besser gekocht habe, als in den beiden anderen Sendungen. Den beiden netten Jungs wurde das zum Verhängnis, mit dem wir in der ersten Sendung gekämpft haben. Die Schalter des Herds verwechselt. Dadurch konnte der Crepe nichts werden. Und Franks Entscheidung fiel erneut zu unseren Gunsten aus.

Die erste Reaktion unserer mitkochenden Männer: "Super, wir drücken Euch die Daumen, wir sind für Euch". Auch die beiden Partnerinnen haben sich zu unserem Fanblock bekannt. Das hat Spaß gemacht, Eure Fairness und Euer Spaß waren wirklich bemerkenswert. Bitte, bitte meldet Euch, damit es ein Wiedersehen im Herbst in Bad Honnef gibt.

So wie wir es uns vorgenommen hatten, haben wir es durchgezogen und auch der vierten Runde zugestimmt. Mir war ein bißchen übel.

Kommentare:

  1. Das haben wir wirklich gut zusammen gewuppt, bushi.
    Noch ein Tag, meine Nerven!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Bushi, ohne diesen Beitag gelesen zu haben, habe ich beim Public Viewing auf dem Luxuskahn genau das total toll von euch gefunden. Dass ihr das Risiko eingeht und weiter macht. 2000 Euro haben und nicht haben, ist schon eine Überlegung wert. Für uns Zuschauer ist es natürlich herrlich, wenn es bis zum Schluss weiter geht.

    Heute hat man euch nicht angemerkt, dass ihr nervös gewesen seid. Wie du dir bei Frank Rosins Voting noch einen kleinen Happen in den Mund gesteckt hast, ich bin fast abgebrochen. Und das Schäkern mit S. H. war auch zu nett.

    Der Mohnblütenlikör ist schon fast getrunken, ganz köstich! Ich freue mich auf morgen, wenn ihr zum letzten Mal antretet. Ganz doll drücke ich die Daumen.

    Voll cool, ey!

    AntwortenLöschen
  3. Also, heute habt Ihr echt locker gewirkt!
    Hat richtig Spaß gemacht zuzusehen!

    AntwortenLöschen
  4. Auch für morgen ganz viel Glück! Ihr seid klasse*-* Darum braucht Ihr mein Mantra eigentlich gar nicht oder lieber doch, für alle Fälle: Let Karma take care of it! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Mädels, ihr ward einfach nur toll!
    So souverän wie ihr gekocht habt, Hut ab!
    Ich hab wenig von eurer Aufregung gemerkt!
    Ihr wuppt das!
    Ich drück morgen alle Daumen, die ich habe!
    LG
    Kate :)

    AntwortenLöschen
  6. Von Nervosität habe ich nichts gesehen. Dem Ergebnis war sowieso nichts anzusehen, denn Euer Essen war wieder deutlich besser als das der Männer. Aber auch Euer Auftreten wirkte am dritten Tag noch lockerer und souveräner als an den Tagen davor. - Herzlichen Glückwusch also zu diesem verdienten Sieg!

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe es mir gerade wieder voller Vergnügen angesehen. Gestaunt über die Kochjacke vom Henssler, kommt recht chefig :-) Bestimmt kein Zufall.
    Ihr seid klasse gewesen. Den Humor möchte vor der Kamera haben. Sehr, sehr lässig. Euer Menü fand ich richtig klasse. Bravo. Ich drücke weiterhin die Daumen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Dorothée,

    da kann man euch Mädels nur staunend zuschauen wie super ihr kocht. Also ob ihr noch nie etwas anderes gemacht habt. Vor allem schaut es aus, als wenn ihr schon tausend Jahre zusammen kocht.

    Mit staunendem Gruße

    Martin

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für einen wunderschönen Abend! Ich hab hier von eurem Event gelesen, konnt aber leider erst heut die Sendungen schauen. Schön, mal ein Gesicht zu euren Blogs zu haben... wobei bei Heike hatte ich es ja schon (Blog). Ich find euch super!!!! Ruhig, konzentriert, dabei souverän und witzig! Das war nur genial!!!!!

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  10. Meine Daumen sind wieder bei euch! Alles Gute und viel Glück!

    AntwortenLöschen
  11. Danke Euch sehr fürs Daumendrücken und Mitfiebern. Ich freue mich auch schon aufs heutige Finale. Bis jetzt war jede Sendung neu für mich - man ist da so auf sich konzentriert und bekommt nichts davon mit, was links und rechts passiert.

    AntwortenLöschen