Donnerstag, 29. September 2011

Feuriges Apfelchutney

Es geht weiter, der Berg wird kleiner.....


1 kg Äpfel
300 g rote Zwiebeln
2 rote Paprikaschoten
250 ml Rotweinessig
300 gr. Zucker
1 TL Salz
1 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/2 TL Senfkörner
2 Lorbeerblätter
2 TL getrockneter Thymian, gerebelt
1/2 Daumen Ingwer
1/2 TL Cayennepfeffer


Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Beides mit 200 gr. Zucker und dem Salz vermischen und mind. eine Stunde stehen lassen, bis das Obst Wasser gezogen hat.

Die Zwiebel fein würfeln und mit dem restlichen Zucker und einer Prise Salz in einer Pfanne leicht karamellisieren. Die Zwiebeln zum Apfel-Paprika-Gemisch geben. Den Ingwer schälen und ebenfalls sehr fein würfeln, mit allen anderen Zutaten vermischen und das Chutney aufkochen lassen.

Dann bei kleiner Hitze so lange einkochen, bis das Chutney schön dickflüssig ist. Zwischendurch immer wieder umrühren. Gerade am Schluß der Kochzeit besteht die Gefahr, daß das Chutney anbrennt.

Noch heiß in vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen und sofort verschließen.

Das Chutney paßt sehr schön zu Fleisch oder zum BBQ.

1 Kommentar:

  1. auch ich stöhne vor der übermenge an äpfeln derzeit. danke für die erinnerung an apfelchutney. ich werde das rezept übernehmen und am wochenende haben ein paar der guten äpfel eine feuriges finale.

    AntwortenLöschen