Sonntag, 4. September 2011

Rinderfilet rückwärts gegart

Das BBQ bei Shane war in vieler Hinsicht für mich eine absolute Bereicherung. Nicht nur, daß es ein toller Abend war, ich konnte auch jede Menge Inspiration für mein Menü Gartenglück mitnehmen.

Über das Rindfleisch habe ich mich lange mit Antonio Wanner unterhalten und dann auch fest versprochen, daß ich es einmal koche. Danke Antonio, ich habe es auch gehalten.


Und es hat super funktioniert und genial geschmeckt.


Rinderfilet
Olivenöl
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Frischhaltefolie
Alufolie

Butter
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
ein paar Zweige Thymian

Den Ofen auf 60 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Rinderfilet parieren und mit Olivenöl einpinseln. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Dann fest in Frischhaltefolie einwickeln. Die Enden wie bei einem Bonbon zusammendrehen. Anschließend noch in Alufolie einwickeln.

Das vorbereitete Fleisch für 6 Stunden bei 60 Grad in den Ofen geben.

Butter in einer Pfanne erhitzen. Die angeschlagene Knoblauchzehe und die Kräuter zugeben. Das Fleisch kräftig von allen Seiten darin anbraten, dabei mit dem aromatisierten Bratfett begiessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen