Dienstag, 20. September 2011

Vergangenheitsbewältigung: Restaurant Bayerisches Nationalmuseum

Ein hochgejubeltes neues Restaurant in München und ein passender Anlaß. Perfekt! Dann gibt es wenigstens einen Grund es zu testen. Nein, bitte nicht gratulieren. Dieser Bericht liegt schon ein bißchen auf Halde und ich schaffe es erst jetzt darüber zu berichten.

Im Bayerischen Nationalmuseum wurde eine "ungenutzte Ecke" gefunden und die Museumsdirektorin hat sich für die Idee begeistert dort ein Restaurant anzusiedeln. Gute Idee, schön, wenn da jemand Mut auf etwas Neues hat. Und dieser Mut hat sich gelohnt. In ungewöhnlichen Räumen, die toll renoviert wurden, befindet sich jetzt das Restaurant Bayerisches Nationalmuseum.

Die Köche, jung und motiviert mit vielen kreativen Ideen. Der Service kompetent freundlich. Das Publikum so münchnerisch, wie man es uns vorwirft....

Macht weiter so und hoffentlich verlieren ein paar Gäste die Lust und dafür kommen neue Gäste mit Spaß und Lust am Genießen. Das wünsche ich Euch.




 Saiblingstatar mit Gurken-Espuma

Gänseleber
Ananas - Cafè - Terrine - Schaum - Eis

Tomate
Olive - Büffelmozzarella - Pizza


Spargel
Mitzuna - Schnittlauch

Pulpo
Calamari - Dicke Bohnen - Fenchel - Tomate - Perlzwiebeln

Kaninchen
San Daniele - Bohnen - Geschmorte Kartoffeln

Kirsche
Canache - Eis - Glasiert - Haselnuss









1 Kommentar:

  1. Das sieht ja lecker aus. Ich hab mir die Seite angesehen und war von der Mittagskarte überrascht. Sehr moderate Preise finde ich.

    AntwortenLöschen