Mittwoch, 5. Oktober 2011

Kürbis-Lardo-Spalten auf Tomatensalat mit Kürbis-Vinaigrette

Einfach nur schön! Der Rosmarin und die beiden Tomatensorten sind aus unserem Garten. Der Kürbis ist aus dem schon oft erwähnten Bürogarten von Herrn bushcook. Und die Äpfel sind aus dem Garten unserer Freunde. (Und es waren wieder zwei Äpfel weniger..... )


1/2 Hokkaidokürbis
Meersalz
Zucker
Orangensaft
Olivenöl
Vanille-Essig
ein paar kleine Tomaten
Cayenne

2 Äpfel
Lardo
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Zweig Rosmarin
Rapsöl
Meersalz

Die Kürbishälfte nochmals halbieren (so hat man dann zwei Viertel). Die Spitzen abschneiden, damit man den Kürbis in gleichmäßige dünne Spalten schneiden kann. Die Spitzen klein würfeln und mit Salz und Zucker würzen und Wasser ziehen lassen.

Die Kürbiswürfel mit Olivenöl und Orangensaft weich dünsten und dann pürieren. Die Konsistenz sollte nicht breiig, sondern eher flüssig sein. Evtl. noch etwas Wasser zugeben. Mit Zucker, Salz, Cayenne und Vanille-Essig abschmecken.

Die Kürbisspalten in einem Kontaktgrill bißfest grillen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen und die gegrillten Kürbisspalten einlegen. Den Ofen auf 100 Grad vorheizen.

Die Äpfel schälen und entkernen, dann in Spalten schneiden. Den Lardo in sehr dünne Scheiben schneiden und auf die Breite der Kürbisspalten zuschneiden. Die Apfelspalten auf die Kürbisspalten legen und mit dem Lardo abdecken.

Die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen geben, bis der Lardo leicht geschmolzen ist.

In der Zwischenzeit die Rosmarinnadeln abzupfen und in etwas Rapsöl frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und danach ein zweites Mal frittieren. So werden sie knuspriger. Unbedingt darauf achten, daß das Öl nicht zu heiß ist. Wenn die Rosmarinnadeln verbrennen werden sie bitter. Nach dem zweiten Frittieren leicht salzen.

Die Tomaten vierteln und mit der noch heißen Kürbis-Vinaigrette marinieren. Dadurch garen sie ganz leicht.

Anrichten:

Den Tomatensalat in die Mitte des Tellers geben. Die Vinaigrette großzügig darübergeben. Die Kürbisspalten darauf legen und mit den knusprigen Rosmarinnadeln bestreuen. Schwarzen Pfeffer darüber mahlen. Sofort servieren.

1 Kommentar:

  1. Kürbis ist, für mich, definitiv das aller schönste am Herbst und dein Gericht sieht so köstlich und vielversprechend aus dass es mir Leid tut, dass ich heute morgen alle verbliebenen Äpfel verbacken habe :(
    Birnen sind aber noch da......*grübel*

    Ich muss mir mal aufschreiben demnächst wieder Vanilleschoten zu bestellen. Dieser Vanille-Essig wäre sicher auch ein nettes Geschenk.

    Liebe Grüße,

    ~Lilly

    AntwortenLöschen