Montag, 27. Februar 2012

Heiko Antoniewicz bei der Seafood Masterclass

Vor der Show von Heiko Antoniewicz war ich entspannt, weil ich mir sicher war, daß er die Veranstaltung ernst nimmt und sich Mühe gibt. So war es dann auch.

Er hat noch einen zweiten Koch mitgebracht und jede Menge Beutel. Kein Wunder, bei dem Thema: "Süßwasserfische und Sous-vide".

Es gab eine kleine Verzögerung, da das Fernsehteam von Radio Bremen noch eine Szene mit Thomas Bühner nachdrehen mußte. So stand plötzlich Herr Bühner und das Team des la vie wieder auf der Bühne, zupfte ein wenig an der Kresse von Heiko Antoniewicz herum. Herr Bühner gab ein kurzes Interview und irgendwie hat ihm die Szene wohl nicht gefallen. Plötzlich sprang er von der Bühne und verschwand in die Messehalle. Nach kurzer Zeit kam er zurück und hatte einen Fisch in der Hand. Den hat er sich in der Not wohl an einem Stand "erbettelt". Jetzt war er in seinem Element. Er filettierte den Fisch auf der Bühne und das Kamerateam drehte. Genau diese Szene konnte man später auch in der Sendung "buten un binnen" von Radio Bremen sehen. Fernsehen, alles gefälscht :-). Ein Reporter erklärte uns im Anschluß sehr nett, weshalb sie die Kochshow stören mussten und entschuldigte sich dafür.

Dann konnte es losgehen und Herr Antoniewicz und sein Kollege gaben Gas. Man merkte gleich, daß er viel unterrichtet und berät. Da war jede Erklärung sofort eloquent parat.

Heiko Antoniewicz auf der Bühne


Guacamole, Fellchenkaviar, Schwartenchips

Die Schwartenchips wanderten durchs Publikum, zum Probieren


Aal
Auch die Teller von Heiko Antoniewicz konnten vom Publikum verkostet werden. Es lief das gleiche Schauspiel ab, wie bei der Kochshow von Thomas Bühner. Den Aal habe ich mit den netten Jungs aus der Berufsschule probiert und er war sehr gut. Leider weiß ich nicht mehr alle Komponenten, es waren auf jeden Fall Aprikosen dabei und die Sphäre war ein Milchprodukt. Alle anderen Teller waren heiß umkämpft und ich habe mich nicht daran beteiligt.

Entstehungsgeschichte von Hecht im Pancettamantel, dicke Bohnen,
geräuchertes Paprikapüree, Hechtklösschen und Hechtkaviar


Anrichten
 
Wels, Sot-l'y-laisse, Sellerie und Ziegenmilch (das ist die "Schlange")

Krebse, Topinambur, Petersilie

Die grüne "schaumige" Masse ist ein Brot aus der Mikrowelle mit Petersilie. Ein großes Stück Schwamm gab es wieder für das Publikum zum Probieren. Es hatte eine witzige weiche Konsistenz.

Die beiden ereignisreichen Tage waren blitzschnell vorbei und die Heimreise stand an. Der starke Wintereinbruch in München bescherte uns noch einen früheren Flieger, der eigentlich über eine Stunde verspätet war. Im Gepäck hatten wir je vier der wunderbaren Masterclass-Teilnehmer-Urkunden und fühlten uns ein bißchen weitergebildet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen