Freitag, 9. März 2012

Dreistufiger Schweinebauch - heiß geräuchert

Einsam lag er vor mir, der letzte Schweinebauch. Die beiden anderen wurden nach dem pökeln und garen bzw. dem pökeln und grillen bereits genußvoll verspeist.

Teil 3 der mutigsten Kochbuch-Rezension, die ich je gemacht habe, lag vor mir. Schuld hatte Katharina von Valentinas Kochbuch und das Buch von Bernhard Gahm behandelt das Pökeln und Räuchern von Fleisch.

Zutaten für alle drei Varianten:
3 Stück Schweinebauch
Salz
Wasser
Gewürz: Hot Arabien von 1001 Gewürze

Phase 3 - Schweinebauch heiß geräuchert

Der letzte Schweinebauch sollte in meinen kleine Tischräucherofen. Lt. Rezept war ein Heißrauch von 100 bis 120 Grad für 3 - 4 Stunden notwendig. Ich war dafür nicht mutig genug und hatte auch den Eindruck, daß da anderes Equipment notwendig ist.

Meine bisherigen Räuchererfahrungen beschränken sich auf Fischfilets und Entenbrust. Hier hatte ich meist das Gefühl, weniger ist mehr. Wenn man da nicht aufpasst bekommt man schnell ein unangenehmes Raucharoma.

Deshalb durfte der Schweinebauch nur für 15 Minuten ins Öfchen und der leichte Rauchgeschmack hat uns gut gefallen.



Die Beilage war dafür etwas ganz Besonderes. Die liebe Turbohausfrau hat mir doch tatsächlich Knollenziest für den Verzehr und zum Anbau geschickt. Was für eine liebevolle und großzügige Geste. Vielen Dank dafür.



So ein edles Gemüse braucht nicht viel, der Eigengeschmack sollte dominieren. Deshalb habe ich den Ziest gründlich gewaschen und dann längs halbiert. Gesalzen und gezuckert etwas im Topf stehen lassen, bis er Wasser gezogen hat. Ein Stück Butter und eine angeschlagene Knoblauchzehe dazu und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Temperatur bißfest dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig und ein Hochgenuß.

Kommentare:

  1. Sehr guter Speck.
    Vielen Dank und schönes Wochenende
    Hallo

    AntwortenLöschen
  2. schweinebauch steht schon auf der einkaufsliste, danke fuer alle 3 berichte, beim lesen eines jeden ist mir schon das wasser im munde zusammengelaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, bin schon gespannt, wie es bei Dir wird.

      Löschen
  3. Interessant! Was ihr alles so bastelt ;-) Ich selber mag Schweinebauch nicht so gerne als vollständiges Fleischgericht. Eher nur mal ein bisschen gepökelten als Schinkenwürfel.

    Übrigens, der Link zu 1001 Gewürze oben funktioniert bei mir leider nicht :-9

    Liebe Grüße von Barbara :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, Barbara,
      Ich habe den Link nochmal ausprobiert, bei mir funktioniert er einwandfrei.

      Falls Du Interesse hast, dann versuche doch mal ihn zu kopieren:

      www.1001gewuerze.de

      Löschen
  4. Freut mich, dass der Knollenziest euch geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat uns sogar ausgezeichnet geschmeckt, danke Dir.

      Löschen