Mittwoch, 21. März 2012

Speiseplan für eine berufstätige Woche - machbar mit Genuß

Über meine Einstellung zu Blog-Events habe ich ja schon berichtet. Mir machen sie Spaß, wenn sie in mein Konzept passen. Bei den Zusammenfassungen habe ich immer neue, interessante Blogs kennengelernt und meine Nachkochliste hat sich verlängert.

Manchmal lasse ich mich "zwingen". Immer dann, wenn ich ein Gericht schon lange schiebe, nutze ich die Gelegenheit es endlich zu kochen. Manchmal habe ich etwas gekocht und es passt spontan zum Event. Und manchmal passt es weder thematisch, noch zeitlich.

Diesmal war es neu. Peter hat in seinem Blog "Aus meinem Kochtopf" ein ambitioniertes Event ins Leben gerufen. Blogger sollten einen Speiseplan mit supermarkttauglichen Lebensmittel zusammenstellen, der von einem Berufstätigen in vertretbarer Zeit kochbar ist. Den Aufruf habe ich gelesen und mußte ihn aus Zeitgründen leider ignorieren. Zum ersten Mal bin ich aktiv aufgefordert worden, an einem Event teilzunehmen. Peter hat mich per Mail gefragt, ob ich nicht etwas beisteuern könnte.

Ich war gerade im Chaos versunken - weshalb, werdet Ihr bald hier lesen. Trotzdem, wollte ich Peter unterstützen, weil das Thema sehr sinnvoll ist, er einen Foodblog nach meinem Geschmack schreibt und ich mich ein bißchen gebauchpinselt gefühlt habe.

Für den Speiseplan habe ich Gerichte ausgesucht, für die man nur einmal einkaufen muß. Und zwar am Freitag. Bei mir ist am Freitag Fischtag und der sollte frisch sein. Den Samstag lasse ich offen. Da kann man sich ja Zeit lassen und etwas Besonderes kochen. Der Sonntag ist Suppentag. Da machen wir ein schönes Suppenfleisch und verwenden den Fond für die kommende Woche. Deshalb geht mein Speiseplan von Freitag bis Donnerstag und hat am Samstag eine Überraschungslücke.

Freitag
Einkaufstag, danach muß es besonders schnell gehen, deshalb verarbeiten wir den frisch gekauften Lachs zu Lachs en papillote asiatisch.






Samstag 
vielleicht sind wir eingeladen, vielleicht gehen wir essen, vielleicht kochen wir uns etwas Besonderes.....

Sonntag
da haben wir Zeit und lassen das Fleisch lange und sanft köcheln, dann freuen wir uns über einen wunderbaren Brustkern mit Bouillonkartoffeln.






Montag
nach dem üppigen Wochenende starten wir mit einem vegetarischen Gericht und servieren Lauch mit Vinaigrette.







Dienstag
echtes Soulfood und alle Zutaten können bevorratet werden, Fond von dem Brustkern haben wir noch - Steinpilz-Risotto.





Mittwoch
wir sind ein bißchen gestreßt, mitten in der Woche, und gönnen uns die restliche Suppe mit schnellen Kichererbsen-Nockerln.






Donnerstag
in Vorfreude auf das kommende Wochenende backen wir uns die Kartoffelpizza, die ein kleines bißchen aufwändiger ist und machen uns Gedanken für die nächste Woche.






Freitag
einkaufen, vielleicht wieder Fisch?


Blogevent Speiseplan

Kommentare:

  1. Interessant :-) Gehe auch immer freitags unseren Kühlschrank befüllen und damit wir abends frischen Fisch haben. Einzig plane ich unsere lukullischen Wochenende bereits das Wochenende davor, damit auch meine Nachkochliste mal etwas abgearbeitet wird ;-), wobei natürlich spontan sämtliche Pläne umgeworfen werden, wenn die Theke beim Fischhändler meines Vertrauens was Spektakuläres zu bieten hat oder das Wetter Änderungen erfordert. Schöne Gerichte übrigens :-) Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadja, ich versuche auch immer so einzukaufen, daß der Fisch schnell auf den Tisch kommt. Würde mich freuen, wenn Du etwas nachkochst und mir feedback gibst.

      Löschen
  2. Hallo Dorothée,
    eigentlich war ich der festen Überzeugung ich hätte Deinen Speiseplan an dieser Stelle bereits gelobt. Allerdings ist der Kommentar verschwunden. Oder werde ich alt und habe das vergessen?

    Danke, dass Du trotz dem ganzen Stress mitgemacht hast. Die Zusammenfassung des Events ist jetzt online.

    Mit leckerem Gruß
    Peter

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Peter,
    auf der Suche nach dem verschwundenen Kommentar kann ich Dir leider nicht helfen - zumindest habe ich keinen gesehen :-).

    Deine Event-Idee finde ich sehr gut. Magst Du so etwas noch einmal machen, mit mehr Vorlauf. Vielleicht sogar einen Monat vorher ankündigen. Ich würde das gerne nochmal in "Echtzeit" machen.

    Das Thema ist wichtig und kann hilfreich für weniger geübte Hobbyköche sein.

    lg
    Dorothée

    AntwortenLöschen