Sonntag, 6. Mai 2012

Endlich wieder ein Frühlingsmenü

Zartes Grün von Kräutern und Gemüse, darauf freue ich mich jedes Jahr besonders im Frühling. Da wurde es Zeit ein Frühlingsmenü zu kochen.

Ja, es ist fischlastig - war mir egal, wir essen gerne Fisch.
Ja, es hat Doppelungen - war mir auch egal, ich wollte es einfach so kochen.

Den Gästen hat es gefallen und sehr gut geschmeckt und mir hat besonders gut gefallen, daß ich viel vorbereiten konnte. Weniger glücklich bin ich über ein paar der Fotos, das bleibt halt schwierig. Ehrlich gesagt ist es mir wichtiger fünf schöne und heiße Teller gleichzeitig zu den Gästen zu bekommen. Das Dessert war in Wirklichkeit schöner, als auf dem Foto. Da überlege ich, ob ich, es mit den restlichen zwei Portionen, nochmal anrichte und das Foto austausche. Andererseits, wo würdet Ihr lieber zum Essen gehen, zu jemanden der fotografieren kann oder zu jemanden der kochen kann? :-)


Kartoffeltaler mit Kerbelschmand und Forellenkaviar

Gebeizte Lachsforelle mit Gurkengelee und Radieschenvinaigrette

Kohlrabisuppe mit Jakobsmuscheln und Bärlauchöl

Zander mit roh mariniertem Spargel, Wildkräutersalat und Basilikumsorbet


Holunderblütensorbet

Lammrücken mit Zitronengremolata, Erbsenmousseline
und gebratenem Spargel

Erdbeer-Waldmeister-Gelee mit Rhabarber-Kompott,
Erdbeer-Cappuccino und Erdbeersorbet

Wie üblich gibt es die Rezepte täglich hier im Blog.

Kommentare:

  1. Phantastisch! Da wäre ich auch gerne mit am Tisch gesessen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alice, vielleicht hätte ich Dich dann auch zu Fisch bekehren können. :-)

      Löschen
  2. Ich komm dann lieber zu einer guten Köchin, die schlecht fotografieren kann.......obwohl die Bilder schon den Zahn tropfen lassen.
    Geht mir übrigens auch immer so......keine Zeit zu schießen wenn die Männer schon hungrig am Tisch sitzen.......manchmal klappt es auch wenn ich am Anschluß fotografiere....aber oft genug ist dann auch nix mehr da.:))
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wow :-))) Ich ziehe den Hut. Wann kann ich zum Essen kommen, schei.. auf das Foto - Hauptsache LECKER. Freue mich schon auf die Rezepte ;-) LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadja, die Rezepte kommen wieder gleich im Anschluß.

      Löschen
  4. Schoenes Menu und schoener Einsatz des Pacolino!
    Mit dem Fotografieren beim Menukochen geht es mir genau so.
    Ich steh aber zu den unprofessionellen Bildern meiner Gerichte.
    Hauptsache die Gaeste sind zufrieden und das waren deine sicher in hohem Masse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gäste wollten endlich mal was aus dem Gerät und dann konnte ich nicht widerstehen und drei Sorbets machen. Das läßt sich toll vorbereiten und ist organisatorisch viel einfacher, als mit der Eismaschine.
      Sie waren sehr zufrieden, danke Dir.

      Löschen
  5. Liebe Dorothée,

    natürlich immer dahin, wo es die leckeren Speisen gibt. Und nachher kann man ja in die Fotogalerie gehen und sich schöne Fotos anschauen.

    Es grüßt aus dem tiefsten Westen

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist immer so schön diplomatisch :-).

      Löschen
  6. Wie heisst es so schoen: "Im Rahmen ihrer Moeglichkeiten...", und das heisst: Menue kochen und Gaeste gluecklich machen - da sind die Fotos doch 1+!!!

    Das Menue sieht sowas von lecker aus!

    Liebe Gruesse Dorrie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Dessert- und Fischgang-Foto habe ich nochmal nachgebastelt, weil ich das auch noch für zwei Blogevents verwenden möchte. Da gab' es dann mehr Möglichkeiten, schließlich warteten keine Gäste :-).

      Löschen
  7. Also ich finde die Bilder schon so sehr ansprechend. Aber mit den Fotos beim Menü stehe ich auch auf Kriegsfus! Ich habe mir inzwischen angewöhnt das ganze am nächsten Tag noch mal in aller Ruhe zu dekorieren und zu fotografieren(auch immer kalt) dann dampft und nebelt nix ;-)

    Man muss natürlich eine Extraportion für Fotos einplanen. Aber ich finde das eh immer toll am nächsten Tag noch mal in aller Ruhe selbst über das Menü zu urteilen, das kann ich meist am Abend mit Gästen gar nicht so richtig.

    Grüßle
    Wabbi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe Dich gut, bei zwei Gängen habe ich das auch am nächsten Tag nochmals gemacht und bessere Fotos schießen können.

      Sonst bin ich eher eine geizige Köchin und versuche Reste zu vermeiden :-).

      Löschen