Samstag, 19. Mai 2012

Grosses Fingerfood-Buffet: Blauschimmel-Creme mit Birne


Das große Fingerfood-Buffet vom Hobbykoch-Event findet Ihr hier.





8 Gläser zu 100 ml

Blauschimmelkäse-Creme:
2 Eigelb
Prise Salz
Prise Zucker
150 g Sahne
60 g Roquefort

Birnenkompott:
1 Birne
50 gr. Zucker
Prise Salz
Stückchen Butter
150 ml Birnensaft

Birnenespuma:
100 ml Birnenlikör
200 ml Birnensaft
50 ml Sahne
1,5 Blatt Gelatine


Blauschimmelkäse-Creme:
Den Käse in sehr feine Würfel schneiden. Die Eigelb mit Salz und Zucker schlagen. Vorsichtig die Sahne zugeben und weiter schlagen. Die Masse sollte keine Mousse werden, sondern flüssig bleiben. Die Käsewürfel zugeben und mit dem Pürierstab einarbeiten.

Den Ofen auf 110 Grad Umluft vorheizen. Die Käsemasse in Gläser füllen (Füllhöhe ca. 1/3) und anschließend für 50 Minuten in den Ofen geben. Kleckerfrei lässt sich die Masse am Besten mit einem kleinen Messbecher mit Schnabelausguss.

Birnenkompott:
Die Birnen vierteln und entkernen (Schale dranlassen!). Anschließend in kleine Würfel schneiden. Den Zucker mit der Prise Salz in einer Pfanne schmelzen und hellbraun werden lassen, ein Stückchen Butter zugeben. Mit dem Birnensaft ablöschen. Wenn der Karamell komplett geschmolzen ist, die Birnenwürfel darin marinieren.

Birnenespuma:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Birnenlikör mit der Sahne verrühren. Den Birnensaft erwärmen und auf 100 ml reduzieren, dann die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Etwas von der Likör-Sahne-Masse zugeben und verrühren. Anschließend die Gelatine zur gesamten Flüssigkeit geben.

Den Espuma in den isi geben und hintereinander 2 Patronen eindrehen. Gut schütteln. Den isi kopfüber im Kühlschrank kaltstellen.

Anrichten:
Einen EL Birnenkompott auf die gestockte Käsemasse geben und den Espuma aufsprühen. Sofort servieren. Falls die Gläser vorbereitet werden: alles fertig machen, nur den Espuma kurz vorher sprühen.



Für die Unterstützung bei den Fotos möchte ich mich sehr herzlich bei E. bedanken, die auch tatkräftig mitgekocht hat.


Kommentare:

  1. Immer wenn Ich hierher komme, bekomme Ich HUNGER ... könnte Ich mich bei dir einquatieren ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ich find's immer noch unglaublich. Und lecker. Und faszinierend. Auch den isi-Trick werde ich mri unbedingt merken. Kopfüber - darauf wäre ich niemals gekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jutta, schön, daß Du so brav am Ball bleibst :-).
      Ja, kopfüber ist ein guter Trick. Melanie hat es auch ausprobiert und es hat funktioniert.

      Löschen