Freitag, 24. August 2012

Gepimptes Kuusa Mahschi

Gefüllte Paprikaschoten gehörte schon als Kind zu meinen Lieblingsessen. Wenn es gut gemacht ist, freue ich mich auch in der Kantine darüber. Unter gut gemacht verstehe ich einfach nur normal gekocht ohne Zusatzstoffe, vor allem ohne Glutamat. Das vertrage ich mittlerweile gar nicht mehr.

Genauso liebe ich die verschiedenen gefüllten Gemüse aus der griechischen und türkischen Küche. Auch mit den  klassisch gefüllten Zucchini-Schiffchen aus der italienischen Küche macht man mir eine Freude.

In der orientalischen Küche habe ich die Kuusa Mahschi in Ägypten kennen gelernt. Für mich ist die ägyptische Küche eine der schwächeren Küchen des Orients. Böse Zungen behaupten, das läge daran, daß die Franzosen nicht vor Ort waren.



Der Bürogarten hat wieder perfekt funktioniert und diese wunderbaren kugeligen Zucchini produziert. Die sind perfekt um sie zu füllen, perfekt für Kuusa Mahschi. Mit den handschriftlichen Notizen aus meinem Reisetagebuch bewaffnet, habe ich das Rezept um meine sonstigen Kocherfahrungen ergänzt und es hat genauso geschmeckt, wie ich es mir vorgestellt hatte.



Das Fruchtfleisch im Inneren hat einen breiten, festen Rand und in der Mitte ist es ziemlich kernig, faserig und wird beim Kochen schwabbelig. Da ist es wirklich besser, es auszukratzen und zu füllen.



Rezept für zwei mittelgroße Zucchini

2 Zucchini
Rapsöl
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 gr. gemischtes Hackfleisch
75 gr. Langkornreis
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zimt
Koriander

Stück Butter
1 Zwiebel
1 Dose Pelati-Tomaten (Inhalt 400 gr.)
100 ml trockenen Weißwein
200 ml Geflügelbrühe
Meersalz
Zucker
gemahlener Chili
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 Becher Schmand
1 Bio-Zitrone
Olivenöl
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Den Reis in kaltem Wasser einweichen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Von den Zucchini den Deckel abschneiden und sie dann mit einem Löffel aushöhlen. Anschließend in Rapsöl rundum anbraten.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. In Rapsöl anbraten, das Hackfleisch zugeben und braten. Mit Salz, Zucker, Pfeffer, Zimt und Koriander würzen. Das Wasser des Reis abgießen und mit dem Fleisch mischen.

Die zweite Zwiebel fein würfeln und in einem großen Topf in Butter dünsten, salzen und zuckern. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen einkochen lassen. Die Pelatitomaten würfeln und mit dem Sud zugeben. Mit der Geflügelbrühe aufgießen und mit Chili, Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Alles etwas einkochen lassen.

Einige Löffel von der Sauce abnehmen und mit der Fülle vermengen. Die Masse in die ausgehöhlten Zucchini locker einfüllen. Nicht andrücken, da der Reis aufquillt und Platz braucht. Die Zucchini bis oben hin füllen, den abgeschnittenen Deckel aufsetzen und sie auf die Sauce setzen. Sollte noch Fülle übrig sein, einfach in die Tomatensauce geben.

Den Topf mit dem Deckel verschließen und für ca. 30 bis 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

In der Zwischenzeit die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen, beides mit dem Schmand verrühren. Mit Olivenöl, Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.



Mein Beitrag für das Tomaten-Event beim Gärnterblog.

Garten-Koch-Event August 2012: Tomaten [31.08.2012]

Kommentare:

  1. Hallo,

    Das sieht wirklich lecker aus!
    Ich darf dir auch einen Award verleihen.
    http://gotosugarbabys.blogspot.de/2012/08/ich-habe-wieder-einen-liebster-blog.html

    Viele Grüße
    Sugarbaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sugarbaby,
      vielen Dank für den Award, das freut mich.

      Löschen
  2. Witzig! Jetzt habe ich mal die Suchmaschine angeschmissen, weil mir nicht klar war, ob Zucchini die Standardvariante ist, und ohne das Wort 'gepimpt' findet sich kein anderer Link. Mit einzelnen Wörtern hatte ich mehr Erfolg. Jetzt weiß ich, daß es Zucchini sein sollen...

    Liebe Grüße, Sus (jetzt muß ich bloß noch an runde Zucchini drankommen oder bis nächstes Jahr warten)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Ergebnis zählt :-).
      Ja, es sind Zucchini und gerade die runden sind perfekt zum Füllen. Eigentlich mußt Du die in einem gut sortieren Supermarkt oder auf einem Wochenmarkt, bzw. gutem Obst-Gemüse-Laden schon bekommen. Viel Erfolg.

      Löschen