Samstag, 29. September 2012

Zwetschgenchutney mit Orangen

So langsam geht die Einmacherei wieder los. Für Zwetschgenchutney habe ich viele verschiedene Rezepte. Dies mit den Orangen mag ich sehr gerne, weil der Orangengeschmack eine Frische in das Chutney bringt.



1 kg Zwetschgen
200 gr. Zucker
250 gr. Zwiebeln
1 kleines Stück Ingwer
1 Bio-Orange
1 Prise gemahlener Chili, bei mir Nymphenburger Knubbel
1 TL Salz
1 TL tasmanischer Pfeffer
250 ml Honigessig


Die Zwetschgen halbieren und entsteinen, in kleine Würfel schneiden und mit 150 gr. Zucker und dem Salz mischen und ca. 1 Stunden stehen lassen. Zwiebel und Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Zwiebelwürfelchen mit den restlichen 50 gr. Zucker in einer Pfanne karamellisieren.

Alle Zutaten gemeinsam aufkochen und bei kleiner Hitze dick einkochen lassen.

Die Schale der Orange abreiben und gegen Ende der Garzeit zugeben und mit Salz, Zucker und dem tasmanischen Pfeffer abschmecken.

Das Einkochen kann bis zu 2 Stunden dauern, am Schluss regelmäßig umrühren. Es kann anbrennen.

Heiß in Twist-Off-Gläser füllen und sofort verschließen. Das Chutney schmeckt gut zu Käse, Rindfleisch, Ente, Lamm und Wild.


Kleine Abwandlung:
wenn ich mehr Zwetschgen, wie Zeit habe, dann friere ich einen Teil der halbierten und entkernten Zwetschgen ein. Die taue ich dann auf und zuckere und salze sie. Beim Kochen püriere ich kurz mit dem Stabmixer, damit die Schale kleiner wird.

Und Dank der lieben pe von Obers trifft Sahne kann ich Euch zeigen, wie das Chutney richtig aussieht. Danke fürs Kochen und Fotografieren.


Kommentare:

  1. Tolles Chutney hab auch noch Quetsche die weg müssen ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn Du es ausprobierst. Wir mögen es sehr gerne.

      Löschen
  2. ein tolles rezept und vielen dank dafür. es steht neben dem apfel-paprika chutney nach deinem rezept und wird uns den winter mit fruchtigem sommergechmack füllen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe pe und danke fürs Erinnern. Das Apfel-Paprika-Chutney sollte ich auch bald wieder mal machen :-)

      Löschen
  3. Hi Dorothée,

    heute endlich nachgekocht - einmal in der Originalversion, einmal noch zusätzlich mit Orangen-Curry nach einem Bettina Matthaei-Rezept.

    Beides ganz toll!

    Vielen Dank !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Uli, mit der Curry-Variante kann ich es mir auch gut vorstellen.

      Löschen