Montag, 1. Oktober 2012

Bürogarten-Spaghetti

Getreu dem Motto: wir essen den Garten leer, gab es diesmal Spaghetti mit allem was da ist. Und das war einiges, auch die getrockneten Tomaten stammen ursprünglich aus dem Bürogarten.



250 gr. Spaghetti
Meersalz

1/2 kleiner Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
1 Handvoll getrocknete Cocktail-Tomaten
1 Handvoll getrocknete Steinpilze
1 Bio-Orange
200 ml Sahne
Olivenöl
3 Zweige Basilikum
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Prise gemahlenen Chili - bei mir Nymphenburger Knubbel
Parmesan

Den Kürbis vierteln und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Dann in Spalten und anschließend in Streifen schneiden. Mit Salz und Zucker marinieren und stehen lassen, bis der Kürbis Wasser gezogen hat. 

Die Schale der Orange fein abreiben und den Saft auspressen. Die Steinpilze mit heißem Wasser überbrühen. Abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Die getrockneten Cocktailtomaten halbieren.

Eine Zwiebel schälen und fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Die Kürbisstreifen zugeben und anbraten. Mit dem Orangensaft ablöschen und den Kürbis bißfest garen. Steinpilze, Tomaten und Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Die Spaghetti in kochendem Salzwasser al dente garen.

In der Zwischenzeit die Basilikumblätter in feine Streifen schneiden und dann mit etwas Olivenöl fein pürieren. Den Parmesan mit dem Sparschäler in Streifen hobeln.

Die Spaghetti tropfnaß mit dem Basilkumöl mischen und dann die Sauce zugeben. Auf einem Teller anrichten und mit dem Parmesan bestreuen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen