Donnerstag, 18. Oktober 2012

Frisch gekocht von Andreas Wojta in Wiens bester Kantine

Frisch gekocht ist eine sehr beliebte Kochsendung im ORF, die nächstes Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Seit Beginn stehen dort zwei Köche vor der Kamera, die aus unterschiedlichen Regionen kommen und für unterschiedliche Küchenstile stehen. Dabei liefern sie sich noch einen witzigen Schlagabtausch.

Einer der beiden, Andreas Wojta, betreibt in Wien das Minoritenstüberl, die Kantine im Unterrichtsministerium. Ein echter Geheimtip, für gutes Essen zu vernünftigen Preisen. Man sollte nicht zu spät kommen, sonst sind die ersten Gerichte schon weg.

Erst auf der Karte aussuchen, was gefällt und dann bei Andreas Wojta und seinen netten Damen bestellen. Den Teller nimmt man sich selbst an den Tisch, eben wie in einer Kantine. Allerdings hat das Lokal Charme und ist nett eingerichtet und ein Glaserl Wein kann man auch bekommen. In einer deutschen Kantine undenkbar :-).


Ich habe mich für die gefüllte Paprikaschote, ein klassisches Kantinenessen, entschieden. Die esse ich sehr gerne und hat im Minoritenstüberl ausgezeichnet geschmeckt.

Gefüllte Paprika mit Paradeisersauce und Püree

Naturschnitzel mit Reis und Salat
Wer die Wiener Küche von Andreas nachkochen will, für den gibt es sein Kochbuch. Das Rezept für die Paprikaschote habe ich schon entdeckt.






Kommentare:

  1. Guter Tipp, auf alle Fälle einen Besuch wert!

    AntwortenLöschen
  2. Wie kommst Du nur immer auf diese Lokaltipps ;-)?!?! Hab ein paar Kollegen, die ab und zu in die Kantine von Andreas Wojta fahren. Nachdem unser Kantinenbetreiber gewechselt hat könnte ich das auch mal überlegen ;-). In meiner Abteilung treibt es die Kollegen immer ins KOSU, zu anderen Asiaten, zum Inder oder zur Haubenköchin Willmann (die aber leider zugesperrt hat). Komme grad eben von einem wunderbaren AIGAMO BENTO. Frisch gekocht wurde ja ursprünglich (damals frisch gekocht ist halb gewonnen) mit Lizzi Englster und Alois Mattersberger ausgestrahlt. Dann kam unsere Tiertante als Moderatorin und darauf Peter Tichatschek, der die Sendung an die 6 Jahre moderiert hat. Im Jahr 2006 war ich selbst Gast in der Sendung. Hab damals die Wochenentscheidung und dann den NÖ-Champion gewonnen und bin bis ins Finale gekommen. Mein Gastkoch war damals Heinz Hanner. Andi und Alex haben die Sendung erst vor 3 Jahren übernommen. Ab Jänner wird das Konzept ein wenig verändert und der beste Hobbykoch Österreichs gesucht. Hast Du die Sendung schon mal gesehen? Wenn ja musst Du Dir unbedingt die Persiflagen von Grissemann und Sterman auf youtube anschauen. Das ist wunderbar lustig!! Mit Peter Tichtschek habe ich heuer übrigens ein paar Videos für seine Homepage "Tichatscheks Küchengeschichten" gedreht. SOnnige Grüße aus Wien, Bine btw: ich hätte auch das Bluzngröstl genommen (drum ist es schon aus ;-), zweite Wahl die Krautroulade...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ich habe die Sendung leider etwas aus den Augen verloren, seit wir ORF nicht mehr sehen können. Finde es aber total spannend, was Du alles darüber weißt und hier sogar auch schon aktiv mitgekocht hast.

      Grissemann und Sterman habe ich sogar schon live in der Lach- und Schieß in München gesehen :-).

      Und jetzt ist die Sendung wieder stärker in meinen Fokus geraten, weil ich liebe Menschen aus dem Umfeld kennengelernt habe. Ich schaue jetzt über Internet.

      Ins Minoritenstüberl solltest Du also sehr früh gehen, damit das Blunzngröstl noch da ist.

      Löschen
  3. Stimmt in der ORF Mediathek kann man ja alles im Nachhinein noch für einige Zeit anschauen! Die Sendung erfreut sich ja in Österreich wirkich großer Beliebtheit. Seit September haben die beiden ja Unterstützung durch die Patissière Eveline Wild. Sie bäckt jeden Donnerstag mit den Beiden mit ;-). Ich überlege noch, ob ich mich für nächstes Jahr bewerben soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soll ich Dich überreden :-)??? Wenn ich in Österreich leben würde, würde es mich auch reizen. Wenn Du noch ein bißchen Coaching willst, helfe ich Dir gerne...

      Löschen