Donnerstag, 28. Februar 2013

Asiatisches Menü

Erinnert Ihr Euch an das erste Menü, das ich aus dem Buch "Kochen - die neue digitale Schule" gekocht habe? Es war ein klassisches, fast schon traditionelles Menü. Das Buch wurde mir vom Zabert Sandmann Verlag im Dezember zur Rezension zur Verfügung gestellt.

Mich hat es gleich angesprochen. Ich habe fast alle Bücher aus der Kochbuch-Reihe mit dem "Roten Löffel" in meiner Sammlung. Bereits beim ersten Durchblättern war deutlich, daß es keine Neuauflage ist, sondern ein völlig neues Konzept mit neuen Rezepten und neuen Bildern.

Beim Auswählen der Rezepte konnte ich mich sehr schwer entscheiden, in welche Richtung ich gehe. Ich habe sowohl klassische, als auch moderne asiatische Rezepte markiert. Mir gefällt die Bandbreite des Buchs und so gab es also auch noch ein asiatisches Menü.

Gemüse-Glücksrollen mit Tofu und Chilidip

Rindfleischsalat auf thailändische Art
Kartoffel-Kokos-Suppe mit Garnelen und Thaibasilikum

Krosser Schweinebauch mit Zimt, Sternanis und Frühlingszwiebeln
Kokosparfait mit Ananas und Minze-Zucker
In den nächsten Tagen könnt Ihr die Rezepte zu den einzelnen Gerichten auf dem Blog nachlesen und ich werde sie auch hier verlinken.

Die Rezepte sind genau beschrieben und lassen sich gut nachkochen. Gut gefallen hat mir auch, daß man nicht übermäßig viele Spezial-Zutaten braucht. Sojasauce, Sesamöl, Chiliöl usw. sind ja heute keine Exoten mehr, sondern stehen in jedem Supermarkt zur Verfügung.

Meine ersten asiatischen Kochkurse bei "native cookers" (ich nenne sie gerne so) habe ich vor über 25 Jahren gemacht. Damals mußte man schon genau wissen, wo man die Zutaten bekommt. Selbst in einer Großstadt wie München gab es nur wenig asiatische Supermärkte.

Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, treffen auch den authentischen Geschmack und sind nicht "eingedeutscht". Diesmal war ich beim Nachkochen ein bißchen nachlässiger und habe ein paar kleine Veränderungen vorgenommen, weil sie einfach meine Standards beim Kochen sind.

Auch bei den asiatischen Rezepten ist dieses Buch eine sehr gute Empfehlung für kochbegeisterte Anfänger.



Kommentare:

  1. Sieht sehr einladend aus. Ist sicher für jeden etwas dabei. Mir haen es die Gemüseglücksrollen angetan. Sehen so ansprechend aus. Bin schon gespannt wie der Teig da zubereitet wird.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe mal auf Reispapier beim Teig, sieht jedenfalls so aus. Ich bin auf die Füllung gespannt. Reispapier habe ich noch.... Und auf den Rindfleischsalat ;-)
      Es sieht auf jeden Fall alles toll aus!

      Löschen
    2. Hallo Ihr Zwei :-),
      ja es ist Reispapier. Das Rezept kommt ja schon morgen.
      Und der Rindfleischsalat (der übrigens sowieso immer einer meiner Lieblinge ist) gleich 2 Tage später.

      Löschen
  2. Hallo,
    Du bist nominiert für den BEST BLOG AWARD,
    Alle Regeln und weitere Infos findest du hier: http://vivaculinaria.wordpress.com/2013/02/28/best-blog-award-fur-mich-und-viele-andere/
    Grüße
    Jochen von Viva Culinaria

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du Dich ja mal wieder selber übertroffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooch geht so, danke Dir für das liebe Kompliment :-).

      Löschen