Mittwoch, 20. Februar 2013

Einfach. Gut. Bachmeier - Präsentation des neuen Kochbuchs

"Im Februar präsentiert Herr Bachmeier sein neues Kochbuch, ich schicke Ihnen dann eine Einladung zu."

Das stand da so einfach in der E-Mail. Ich musste es gleich zweimal lesen. Hans-Jörg Bachmeier, der einzige Fernsehkoch, von dem meine Freundin immer so schwärmt und der in München Einkaufs-Engpässe verursacht. Zander? Nein, Zander ist aus. Den hatte der Bachmeier gestern in seiner Sendung....

Im Sommer stürzte der Himmel, nein, die kürzlich renovierte Decke im Restaurant Blauer Bock, der Wirkungsstätte von Herrn Bachmeier, ein. So mußte das gesamte Restaurant renoviert werden. Neugierde, Neueröffnung, Neues Jahr - genug Gründe, um einen schönen Sylvester-Lunch im Blauen Bock zu erleben. Sehr angenehm und die geplante Neuerscheinung wanderte auf meine Kochbuch-Wunsch-Liste.

Dann könnt Ihr Euch sicher meine Freude über die Einladung vorstellen und sie kam richtig schön und formell. Nicht per E-Mail, sondern als gedruckte Einladungskarte. Ich fühlte mich ein ganz klein wenig wie roter Teppich :-).

Herzlicher Empfang mit Mandarinen-Cocktail und dem Objekt der Begierde

Der Verleger Herr Sandmann und Herr Bachmeier stellen das Buch vor.
Gutes Motto!
Auf die Veranstaltung habe ich mich gefreut, weil ich Claudia von Dinner um Acht wieder treffen konnte. Fast zeitgleich sind wir vor dem Restaurant angekommen, viel zu früh, aber gut geplant, weil wir schließlich noch auf dem Viktualienmarkt einkaufen mussten. Der Münchner Viktualienmarkt, der schönste Platz der Stadt und weltberühmt. München: Oktoberfest, Viktualienmarkt, Glockenspiel und leider auch FC Bayern. Probiert es mal aus, wenn jemand fragt, woher Ihr kommt. Bei der Antwort München kommen sofort diese vier Begriffe.

Das Restaurant füllte sich immer stärker mit Freunden und Wegbegleitern von Herrn Bachmeier, interessierten Journalisten, Fotografen, einem Fernsehteam und zwei Foodbloggerinnen. Welches unglaubliche Glück hatten wir, an einem Tisch zu sitzen mit drei ganz besonderen Damen. Eine Kochbuch-Autorin und Journalistin, eine Herausgeberin eines München-Magazins und dem Vorstand des Viktualienmarkts. Alleine die leuchtenden Augen zu sehen und den begeisterten Worten zu lauschen hätten schon für eine grandiose Veranstaltung gereicht. Bei jeder spürte man Leidenschaft, Begeisterung und Herzblut. Danke für die wunderbaren Tischgespräche.

Mit Herzblut kann man die gesamte Präsentation beschreiben. Herr Sandmann, der Verleger schilderte sehr anschaulich, wie engagiert Herr Bachmeier an dem Buch gearbeitet hat. Er recherchierte im Vorfeld akribisch den Kochbuch-Markt und entwickelte klare Vorstellungen über Layout, Format und Papier, bis hin zu einem Wunsch-Fotografen.

Herr Bachmeier beschrieb in einem kurzen Vortrag den Aufbau des Buchs. Besonders wichtig war ihm, auch seinen langjährigen Produzenten einen Platz zu geben. Im Anschluß stellte er uns das Buch so vor, wie es nur ein Koch präsentieren kann; mit Kostproben aus dem Buch. Auch hier war das Herzblut zu spüren, wir bekamen einen großen Querschnitt aus dem Buch zur Verkostung. Damit hat er natürlich unseren Nerv mehr als getroffen. Jedes Gericht hat ausgezeichnet geschmeckt und wir blätterten gleich parallel im Kochbuch.

Schinkenkipferl

Marinierter Saibling mit Rote-Bete-Tartar

Blaukrautsuppe - die wird auch in der Kochsendung vom 17.02. vorgestellt

gedämpfter Huchen auf Spinat

Kalbfleischpflanzerl mit Kartoffelsalat

Heilbutt mit Chicoree und Kürbis-Curry-Sauce

Ossobuco mit Mark-Crostini
Die Idee ist so einfach wie genial, das Mark kommt auf das Brot und der häßliche Knochen muß nicht angerichtet werden. Rezept ist glücklicherweise im Buch :-)

Das Dessert richteten die Köche in der Küche an und wir durften es uns dort selbst abholen. Eine Einladung in die Küche muß man bei mir nicht zweimal aussprechen und wir waren so schnell da, daß das Dessert-Anrichten noch im vollen Gang war. Die Köche haben sich auch sehr über den Besuch gefreut und uns ganz herzlich hereingebeten. Geduldig haben sie alles erklärt und nebenbei die letzten Portionen des Hauptgangs geschickt und die Huchen für den Abend-Service vorbereitet. Auch das Kamerateam fing die schönen Bilder ein und überall bildeten sich Grüppchen. Die besten Partys finden eben immer in der Küche statt :-).

Munster mit Orangen

Topfenknödel mit Marillen

Apfelstrudel mit Vanillesauce
Fernsehen und Spaß in der Küche

Da ist er, der wunderbare Huchen und vor drei Stunden hat er noch geschwommen.
Der nette Koch hat uns die Quelle verraten.......

Dessertbuffet in der Küche

Danke, Herr Bachmeier und viel Erfolg mit dem neuen Kochbuch

Im neuen Kochbuch habe ich schon ausgiebig geschmökert und kann mich gar nicht entscheiden, was ich kochen soll. Da lacht mich vieles an und ich freue mich schon darauf, Euch das Buch näher vorzustellen.

Den Bericht von Claudia bei Dinner um Acht findet Ihr hier.

Ganz herzlichen Dank an den Verlag Zabert Sandmann und Herrn Bachmeier für die Einladung.

Wer jetzt schon neugierig geworden ist, kann Herrn Bachmeier im Bayerischen Fernsehen sehen (Sonntag - 17.00 Uhr) oder sich schon einmal das Buch bestellen. Großzügig hat der Verlag Zabert Sandmann meinen Blog-Event "Open Door" mit vier Büchern unterstützt. Also, mitmachen und mit ein bißchen Glück kommt bald ein signiertes Exemplar zu Euch.



Kommentare:

  1. Tolle Rezension. Danke!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Anna, aber die Rezension kommt noch. Erstmal muß ich ja etwas aus dem Buch kochen, um einen Eindruck zu bekommen.

      Löschen
  2. Das war bestimmt ein schönes Erlebnis, ließt sich zu mindest so :) Ich hab die Sendung von Hr. Bachmeier Sonntag gesehen. Das Format ist zwar ein bisserl "altbacken", aber Hr. Bachmeier fand ich sehr sympatisch und es hat spaß gemacht Ihm zu zuschauen.
    Viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich Dich auf eine neue Kochsendung aufmerksam machen konnte.

      Löschen
  3. Hast du sehr schön beschrieben und ich freu mich wie du auf das Kochen aus dem Buch!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    das Buch werde ich mir aber auch gleich bestellen. Schöne Reportage.

    LG von Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab' ich Dich verführt? Tut mir gar nicht leid :-)

      Löschen
  5. Wenn ich Mark-Crostini höre, bin ich schon angefixt...:-)

    AntwortenLöschen