Dienstag, 26. März 2013

Zusammenfassung Blog-Event "Open Door"

Das Buffet ist eröffnet. Wer da nicht fündig wird, dem kann keiner mehr helfen. Es ist für alle Geschmäcker etwas dabei süß, sauer, salzig, scharf, warm, kalt und und und......

Ich bin wirklich überwältigt von der Vielzahl der Beiträge, der Kreativität und den vielen lieben und sehr persönlichen Worten, die ihr mir geschickt habt. Sehr gefreut habe ich mich auch über die vielen Teilnehmer, die selbst keinen Blog schreiben. Und ein bisserl stolz bin ich auch darauf, daß einige Profis sich am Event beteiligt haben.

Vielen, vielen Dank für Eure Begeisterung und Leidenschaft, mein Geburtstagsbuffet zu füllen. So fühle ich mich gut gerüstet meine Gäste bestens zu bewirten. Und jetzt bleibt mir nur noch der Wunsch, daß diese schöne Sammlung weiterhin mit Leben gefüllt wird und von Euch als "Nachschlagewerk" genutzt wird.



Denise von nachgekocht bringt zu meiner Party einen herzhaften Cupcake mit. Der Spicy Mais Muffin mit dem Avocado-Frischkäse-Mousse ist der perfekte Start für ein schönes Fest. Es geht also gut los und die Party läuft langsam an.








Meine liebe Freundin Melanie von pimpimella ist natürlich auch bei den ersten Gratulanten und bringt gleich zum Apero diese würzigen Nüssle mit.






Anne hat mir per Mail eine große Auswahl an Crostini-Variationen geschickt. Da ist für jeden Geschmack was dabei:
- Frischkäse, getrocknete Aprikosen, alter Aceto Balsamico
- Erdnuss-Feigen-Creme mit Coppa
- Traubensenf-Honig-Creme
- Geschmorte Paprika, Rucola, Pinienkerne, Parmesan
- Avocado mit geröstetem Thunfis




Bei Manuel, in Honroth's Kocherei gibt es regelmäßig köstliche selbstgebackene Kuchen und Brote und noch vieles mehr. Diesen wunderbaren glutenfreien Rotwein-Kuchen widmet er Herrn bushcook, damit er bei Kräften bleibt und mich unterstützen kann. :-)





Aus Barbaras Süßer Werkstatt kommt natürlich ein Dessert. Und was für eins. Eine raffinierte Erdbeermousse, die so flexibel ist, daß man auch TK-Früchte oder andere Obstsorten nehmen kann.





Von Brigitte kommt per Mail ein Reissalat mit asiatischen Aromen, der bei allen Gästen gut ankommt und fröhliche Farben hat.






Jetzt wird es spicy. Julia von German Abendbrot tischt Hähnchenschenkel, die mit selbstgemachtem 7-Meere-Curry mariniert wurden, auf. Dazu gibt es einen fruchtigen Limetten-Dip und sogar noch einen passenden Getränkevorschlag.








Ursula ist eine sehr erfahrene Brotbäckerin und schickt per Mail diese hübschen Partybrötchen mit Aufstrich. Auch an Herrn bushcook hat sie gedacht und empfiehlt den Aufstrich auch zu Gurkenscheiben.





Ursula war besonders fleissig und hat auch noch Dinkelkekse zum Espresso im Repertoire. So eine kleine Kaffeepause tut uns allen gut und wir können uns auf weitere Genüsse freuen.





Auch Anett hat ihren Beitrag per Mail eingereicht. Sie stellt eine besondere Kartoffelsuppe, eher ein Kartoffelschaum aufs Buffet. Sie kann schnell gemacht und gut vorbereitet werden. Mit unterschiedlichen Einlagen läßt sie sich immer wieder neu gestalten.







Der Name ist Programm. Anna von Himmlische Süßigkeiten hat ein Mango-Dessert in drei Schichten zubereitet und macht uns so große Lust auf das Dessertbuffet. Die Kokos-Panna-Cotta und der Mangofruchtsalat werden von einem Sahnehäubchen gekrönt.







Isabel von Ko(ch)lloquium ist eine erfahrene Open-Door-Veranstalterin und hat gleich den köstlichen Quarkstreuselkuchen mit Früchten vom Blech dabei. Sie hat ihren Geburtstag auch so gefeiert und beste Erfahrungen gemacht.




Cookies von Cookies & Style hat meine Vorliebe für die arabische Küche gleich erkannt und steuert einen gekräuterten Couscous-Salat zum Buffet bei.





Der Küchenjunge schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und macht einen Zweifarbigen Kartoffel-Salat mit Radicchio und Roquefort. Damit hat er den Lieblingskäse von Herrn bushcook und meine Lieblingsfarbe in einem Salat.





So für Zwischendurch, weil sie ja ein Hauch von Nichts sind, bietet uns Ninive die kleinen Baiser an. Eine sehr gute Idee zur Eiweißverwertung. Die bleiben ja fast immer übrig, nach einer Kochorgie.






Petra von Obers trifft Sahne hat für mein Buffet einen ganz besonderen Linsensalat mit Avocado, Orangen und Räucherlachs gezaubert. Der klingt so verführerisch, daß die Party schon gar nicht mehr erwarten kann.




Ein ganzes Buffet hat Kerstin von Kerstins Speisekammer dabei. Limetten-Fleisch-Salat, Gefüllte Kirschtomaten und Fritatta vom Blech mit Zucchini-Paprika-Füllung können gut vorbereitet werden und bleiben auch lange Zeit attraktiv. Ideale Partygerichte und von Kerstin bereits an ihren Kollegen ausprobiert.






Für die vegetarischen Gäste bringt Fräulein Moonstruck Tofubällchen mit und enttarnt sich selbst als stille Leserin. Die Bällchen sind perfektes Partyfood, können vorbereitet werden und schmecken auch kalt.





Die Poulethacktätschli mit Zucchini, Frühlingszwiebeln und Kreuzkümmel von Irène aus der Schweiz gesellen sich auch gleich zum Buffet. Inspiriert von Ottolenghi und angepasst an die lokalen Gegebenheiten sind die kleinen Köstlichkeiten.




Verrines, diese kleinen Gläschen sind die Zierde eines jeden Buffets und eine besonders köstliche Variante kommt von Toni von you are hungry: Avocado-Mango Verrine mit Räucherlachs.




Hier kommt eine Premiere: Silvia und Thomas, die Grill-Weltmeister und Neublogger beteiligen sich zum ersten Mal bei einem Blog-Event mit Saltimbocca von Aubergine. Das freut mich ganz besonders.





Isabell von Ko(ch)lloquium ist auch mit einem zweiten Rezept dabei. Sie kennt meine Leidenschaft für orientalische Rezepte und hat praktischerweise ein Börek zubereitet. In kleine Stücke geschnitten bietet es sich für ein Buffet sehr an.




Für die Gäste, die lange bleiben hat Anja eine richtige Mitternachtssuppe für uns. Es gibt eine ungarische Erbsensuppe, nach einem Geheimrezept, das sich seit vielen Jahren bewährt hat.




Anett hat Blutwurstcanapés bei ihren Gästen getestet und viel Begeisterung geerntet. Dieses Rezept hat sie mir per Mail zur Verfügung gestellt.









 Über facebook kommt von Viktualia ein feines leichtes Dessert. Selbstgemachter Joghurt auf Johannisbeerzubereitung im Glas. Besonders lesenswert ist die ausführliche Beschreibung zum Joghurt.








Gleich am nächsten Tag geht es weiter und Viktualia verwöhnt die Gäste mit einer raffinierten Mischung aus Weißer-Schokoladen-Limoncello-Trüffelcreme mit Weißer-Schokoladen-Limoncello-Mohn-Trüffelcreme.









Irgendwie scheine ich gläsern zu sein, denn auch Alice vom kulinarischen Wunderland hat ein schönes orientalisches Gebäck dabei. Sie hat diese hübschen Simit oder Sesamkringel für mich gebacken.







Bei Alex von Chili und Schokolade gibt es eine doppelte Premiere, erste Teilnahme an einem Blogevent und erste pikante Macaron. Da freue ich mich natürlich, daß ich die Macaron mit Frischkäsefüllung aufs Buffet stellen darf.








Eine französische Bauernterrine hat Margit von Kochbuch für Max und Moritz vorbereitet. Der Clou sind sind die mit Rum flambierten, karamellisierten Zwiebeln. So eine schöne Terrine muß ein paar Tage durchziehen und ist somit ideal vorzubereiten.





Mit Avocado-Krabben-Brötchen unterstützt mich Katha von Katha kocht mit einem unkomplizierten und schnellem Rezept. Schön aussehen tut es auch noch.





Tief im Westen, also im Westen der LH, da ist das Schokoparadies und deshalb hat Martin nicht nur Einfach ein schönes Leben, sondern auch Birkenrindenschokolade im Gepäck. Sorry Gäste, ganz alleine für MICH.




Und es geht weiter mit kleinen pikanten Köstlichkeiten. Susanne bringt kleine Käsepastetchen mit und macht damit ihrem Namen magentratzerl alle Ehre.






Bella Kirschfrau hat für die Feier einen Thüringer Mohnkuchen gebacken. Der ist so reichhaltig und von der mir vorher unbekannten "Speckfettglasur" gekrönt, daß der nur Festtags auf den Tisch kommt.




Susanne hat über facebook ihr Rezept für ein gekräutertes, mariniertes Schweinefilet vorgestellt. Das kann vorbereitet werden, steht kalt auf dem Buffet und wenn es nur halb so schmeckt, wie es aussieht, dann ist es ein perfekter Genuß für alle Gäste.







Sandra from snuggs kitchen bringt ein ganz besonderes Brot mit. Das Buttermilchbrot mit Käse, Oliven und getrockneten Tomaten kann schnell vorbereitet werden und ist gelingsicher. Dann könnte ich es ja auch schaffen :-).





So nimmt die Party gleich von Anfang an Fahrt auf. Claudia von Dinner um Acht hat zwei Süppchen im Repertoire, die nicht nur mit der Farbe die Gäste von den Hockern reißen. Rote Bete Shot mit Gin und Avocado Shot mit Gewürzbröseln und Tequila haben es auch ganz schön in sich....



Zu später Stunde wird müden Gästen mit diesem pikanten Bauerntopf mit Hackfleisch wieder auf die Beine geholfen. Manuel von Honroth's Kocherei hat diese Mitternachtssuppe vorbereitet.






Mit diesem Rote-Bete-Gelee mit Meerrettichrahm hat Peter von Aus meinem Kochtopf eine weitere Rote-Bete-Variation vorgestellt. Auch optisch ist das ein richtiger Hingucker.






Luna von Luna's Philosophy hat diese köstlichen Quarkbrötchen gebacken und die gehen so schnell, daß ich sie ganz schnell nachbacken könnte. Das Rezept liest sich wirklich so schnell und einfach.






Einer erwischt es immer. Diesmal ist es Peter von Aus meinem Kochtopf und in seinem fränkisch-asiatischem Bratwurst-Gröstl verbirgt sich das böse Sauerkraut :-). Das kann ich aber bestimmt auch weglassen....






Von Elisabeth kommt per Mail eine schöne Vorspeise im Glas, die ich sogar schon bei ihr essen durfte. Die Wasabi-Mousse mit Räucherlachs ist einer ihrer Klassiker und läßt sich gut vorbereiten.






Ein richtiges Canapés-Feuerwerk hat Sivi per Mail geschickt. Bei den vielen unterschiedlichen Belägen ist für jeden Geschmack das Richtige dabei und hübsch sehen sie aus.






Auf ihrem Schlemmerblog hat Neri diese Schlemmerei veröffentlicht. Es gibt Avocado-Caipi-Creme mit Shrimp-Ceviche und gleich praktisch als Fingerfood im Glas angerichtet. Da greifen die Gäste gerne zu.






Die meiste Erfahrung mit Buffets hat Doc Eva und deshalb freut es mich besonders, daß sie per Mail Mini-Quiches mit Kräutersahne beisteuert. Die sind unkompliziert und schmecken sehr gut, also ideales Party-Food.





Whoppies mit Zucchini-Tomatencreme sind der Beitrag von Melanie von touche-à-tout. Diese kleinen Leckerchen waren mir bis jetzt völlig unbekannt. Also wieder mal etwas gelernt, danke Melanie.






Auch Zorra läßt mich nicht im Stich und nimmt mir das lästige Backen ab. Sie bringt uns einen wundervollen saftigen Russenzopf mit. Der ist für die vielen Süßschnäbel genau richtig.



Sprachlos! Da eröffnet das Hörnchen doch tatsächlich einen Blog, um im ersten Beitrag mit einem Stagger Lee Julep mit mir anzustossen, so unter uns Kirschenmädchen (das ist ein Insider) :-).








Im Rheinland verstehen sie zu feiern und Paul ist per E-Mail mit Jakobsmuschel und Garnele auf Orangentomate und Spargelmousse dabei. So macht das Spaß.





Aus Hamburg, von einem Küchenmeister kann eigentlich nur ein ausgefallenes Fischgericht kommen. Uli serviert den Gästen Gebratenen Seeteufel mit Caneel und Hibiscusblüte auf Ananas-Cocos-Chutney. "Zimtfisch" ist also nicht nur meine Spezialität :-).





Für die süßen Gelüste zwischendurch hat die Kochpoetin diese schönen Pudding-Schnecken auf das Buffet gestellt. Teig und Pudding selbst gemacht, die sind sicher jede Sünde wert.





Direkt aus der Hauptstadt kommen die pikanten Verwandten der Crepes. Claudia von foodviewberlin hat diese köstlichen Galettes mit Ei, weißem Trüffel und Etivaz mitgebracht.



Wolfgang von kaquu's Hausmannskost kennt sie noch, die bunten Schüsseln  mit Partysalat und steuert einen besonders farbenfrohen und köstlichen mit Huhn, Reis, Mango und Kräutern zum Buffet bei.





Direkt von Barbaras Spielwiese springen diese köstlichen Walnuss-Karamell-Muffins mit Ahornsirup aufs Geburtstagsbuffet. Sie hat extra dafür einen ihrer Rezept-Klassiker neu interpretiert.






Der erste zarte Bärlauch wurde von Manfred von 100 Grad C ins Gläschen gebracht und nach einer Ruhezeit von zwei Wochen dürfen die Bärlauchzwiebelchen raus aufs Buffet. Damit kann ich die Vorbereitungen entspannt angehen.




Bei Ursula kommt die Appenzeller Käsewähe als eines der Lieblingsessen regelmäßig auf den Tisch. Das aus dem Skiurlaub mitgebrachte Rezept hat sie extra für mich "buffet-tauglich" verändert und per E-Mail eingereicht.





Die kleinen pikanten Gugelhupfe von Christine müssen unbedingt auch noch aufs Buffet. Da bin ich sehr froh, daß sie mein Wunschrezept für den Schinkenkuchen bei facebook gepostet hat.





Christine hat auch noch für einen warmen und unkomplizierten Hauptgang gesorgt. So ein klassisches Osso buco con gremolata essen sicher alle Gäste gerne. Aufgewärmt schmeckt es gleich nochmal besser und ist damit optimales Partyfood.







Über facebook hat Barbara diese farbenfrohe und köstliche Avocado-Terrine zum Buffet gestellt. Die hat sie schon oft ihren begeisterten Gästen serviert und das kann ich mir sehr gut vorstellen.



Endlich nimmt mir jemand die Dekoration aus der Hand. Das ist ja so gar nicht meins, da ein Deckchen, da ein Tüteltü.... Deshalb schickt mir Karin per Mail eine Etagere mit schönen Rosen, die bleiben frisch und keiner der Gäste isst sie leer :-).







Das Ochsenwangerlcarpaccio von Martin bleibt sicher nicht lange stehen. Sous Vide gegart läßt es sich optimal vorbereiten und wird dadurch auch besonders zart und aromatisch.





Als Profi schüttelt Martin natürlich die Rezepte nur so aus dem Ärmel und könnte damit alleine ein ganzes Buffet füllen. Deshalb kommen von ihm per E-Mail auch noch Cocktailtomaten Bloody Mary und Reissalat mit Räucherlachs und Fenchel.








Das typische Sonntagsbrot der Schweiz, die Berner Züpfe hat Martin natürlich auch noch dabei, damit das Buffet abgerundet wird.









Amelie von kunterbuntweißblau denkt praktisch und zaubert aus alten Nikoläusen und Osterhasen dieses leckere Dessert. Und dem Geschmack verdankt es auch den Namen: Schokoladencreme Lindorfüllung Geschmack.




Und sogar beim Ostermenü-Probekochen hat Amelie von kunterbuntweißblau an mein Geburtstags-Buffet gedacht und einen Wildsalat mit Ei und Schinken im Glas ausprobiert.








Das Geschmorte Tomatenhühnchen von Danii von Lecker Bentos und mehr kann optimal vorbereitet werden und so kommt schnell und unkompliziert ein schön würziges Hauptgericht aufs Buffet.






Aus Schnin's Kitchen kommt Himbeer-Amarettini-Quark aus dem Glas. Das ist ihr Lieblingsdessert und hat gute Chancen auch das der Gäste zu werden.






Aus Neles Pralinenwahnsinn kommen kleine Köstlichkeiten zum süßen  Buffet-Abschluß. Die Cheesecake-Würfel verführen bestimmt auch den sattesten Gast noch zu einem kleinen Haps.






Frank steuert eine Toskanische Bohnensuppe über facebook bei und serviert mein Apfel-Salbei-Chutney dazu. Das passt mir gut, da habe ich noch was davon im Keller.








Saisongemäß und frisch geht es weiter und Viktualia hat einen Salat mit Blutorangen, Oliven, Schafkäse, Sellerie, Garnelen und Zwiebeln gezaubert. Mit ein bißchen Glück kann ich den auch noch mit Wildkräutern ergänzen.






Der nächste Beitrag war sehr geheimnisvoll und begann mit einer aufregenden Jagd nach Mehl und vielen komplizierten Zwischenstufen und Hindernissen, die dem Koch in den Weg gelegt wurden. Jetzt ist das fertige Gericht auf dem Buffet. Was es wohl sein mag? Ganz einfach, es sind verschiedene Variationen von der Dampfnudel, die Werner gemacht hat.






Manuela hat eine Tarte mit Jacobsmuscheln und Cidrebutter für das Buffet zubereitet. Das sieht nach einer kleinen Köstlichkeit aus.









Wer die Topfgeldjäger gerockt hat, für den ist ein Buffet-Beitrag keine Schwierigkeit. Und so bringt Doc Eva von dental food diesen schönen asiatischen Straußsalat mit.






Mit einem getränkten Orangenkuchen ist Elisabeth über facebook beim Buffet dabei. So ein saftiger Kuchen schmeckt den Gästen ganz bestimmt und er bleibt lange frisch und schön.






Die gefüllte Avocado von Bettina ist ein schöner Hingucker auf dem Buffet und schmecken tut sie auch. Appetitlich portioniert bleibt das Buffet so lange Zeit attraktiv.






Petra hat über facebook noch zwei schöne Fischgerichte zum Buffet gegeben. Sie hat Lachs mit Kräuterkruste mitgebracht, der kann gut vorbereitet und schnell überbacken werden.








Für das Vorspeisenbuffet hat Petra Forellen-Pfannkuchenröllchen mit Bärlauch vorbereitet. Die lassen sich ebenfalls schnell vorbereiten und können unkompliziert mit den Fingern gegessen werden.


In der letzten Sekunde hat Anke von Glutenfrei leben im Alltag noch einen Milchreis mit Orangensaft für das Buffet gemacht. Das freut natürlich auch Herrn bushcook, der sich ebenfalls glutenfrei ernährt.
Und in aller-aller-letzter Sekunde und mit einer Sondergenehmigung, für eine Minute mehr, ist auch noch der ritterliche Eugen zum Buffet gehetzt. Astrid von Arthurs Tochter kocht hat schon mal vorgekostet und ist ebenfalls von den Eingelegten Meerbarben mit kühler Kokosmilch, geröstetem Graubrot und Vanillevinaigrette begeistert.





Also ich könnte ja schon wieder - und Ihr?

Kommentare:

  1. Wow, was für ein Buffet! Alles Gute nochmal und auf die nächsten 100 Jahre!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, meine Liebe und hoffentlich haben wir in 100 Jahren noch genauso viel Spaß wie heute.

      Löschen
  2. Toll, was für eine Auswahl!
    Von mir auch noch mal alles Gute - beim 100. bin ich dann bestimmt auch dabei ;-)

    LG Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja, da nehme ich Dich beim Wort. 2113 stehst Du bitte vor der Tür.

      Löschen
  3. Wahnsinn was da alles zusammengekommen ist, da is wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Und was davon schafft es jetzt auf DAS richtige Bufett? ;-)

    Ich bin gespannt!
    LG Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alice,
      da bin ich genauso gespannt wie Du. Auf jeden Fall kann die Sammlung für viele Partys eine gute Anregung sein.

      Löschen
  4. Ich bin echt platt. So tolle Sachen, da kannst du halb München einladen, mich natürlich auch :-)
    Ich freue mich sehr auf viele weitere Jahre mit dir und deinem tollen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manuel,
      vielen Dank für Dein nettes Kompliment. Das sollte ich dann im Sommer machen, als Party auf dem Marienplatz :-)

      Löschen
  5. Wow, was für ein tolles Buffet. Ich wünsche Dir eine schöne Feier. :-)
    LG, Nele

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bushi,
    ....und das willst Du jetzt echt alles kochen?
    Und wann sollen wir vorbeikommen um dann alles
    zu vernichten?
    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auswahl ;-)

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, die Küche glüht schon....
      Für die Auswahl kann ich nichts, das verdanke ich allen Teilnehmern.

      Löschen
  7. Eine Wucht, diese Auswahl liebe Dorothée! Dank Dir und diesem schönen Event sind wir jetzt wohl alle auf kommende Feiern vorbereitet. Schön dass ich dabei sein konnte!
    Auf einen tollen, geschmacksexplosiven Geburtstag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Amelie, das wäre auch mein Wunsch, daß möglichst viele von der tollen Sammlung profitieren können.

      Löschen
  8. Bei den vielen tollen Ideen muss das eine echt geile Party werden - viel Spaß dabei.
    Viele Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, jetzt kann nichts mehr schief gehen. Vielen Dank liebe Danii

      Löschen
  9. Wahnsinn! Das ist ja gleich ein ganzes Kochbuch an Rezepten. Und dann hast Du alle noch so nett kommentiert. Jetzt hast Du die Qual der Wahl. Da ist ja eines leckerer als das andere. Bis ich mich da durchgeklickt habe, wird wohl eine Weile vergehen.

    Alles Gute zu Blog und Geburtstag.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Anna, mir geht es ähnlich und ich freue mich an der bunten Vielfalt des Buffets.

      Löschen
  10. Petra Braun.Lichter27. März 2013 um 01:24

    Hallöchen, na dann können wir ja alle anreisen! Speisen sind es genug für jeden Geschmack was dabei! Alles Gute und ich freue mich auf weitere Events! und vielleicht darauf Dich mal persönlich kennenzulernen. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Petra, da könnt' Ihr wirklich alle mitfeiern. Mich würde es auch sehr freuen, wenn wir uns mal über den Weg laufen.

      Löschen
  11. Dieser Büffet ist die Wucht in Dosen... WAHNSINN! Diese Auswahl, diese Vielfalt, diese Farbenpracht... So viele Teilnehmer, so viele Einreichungen und keine Dopplung. Jeder hat sich Gedanken gemacht und, wie es scheint auch viel Freude dabei gehabt. Dorothée war gut beschäftigt in der letzten Zeit. Sie war ständig auf der Höhe des Geschehens. Kein Beitrag blieb lang von ihr unkommentiert. Und das bei der Menge und bei den unterschiedlichen Möglichkeiten zur Veröffentlichen der Beiträge... Blog, Mail, Facebook (Seiten, Gruppen, Veranstaltung)... Dorothée hätte vermutlich sogar den guten alten Postweg akzeptiert um uns Teilnehmern ausreichend Möglichkeiten zu bieten. Und dann war sie auch noch echt fix beim Sichten und bei der Preisverlosung. Wenige Stunden nach Teilnahmeschluss konnte man schon in ihrem Blog nachlesen, wer einen der schönen Preise gewonnen hat. Nochmals einen Tag später dann dieser Beitrag, mit ALLEN Einreichungen der Teilnehmer... RESCHPEKT!
    Liebe Dorothée, dein Geburtstag samt Buffet wird DAS Event werden. Rock on!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Vik, da weiß ich ja gar nicht mehr was ich sagen soll. Es stimmt, so ein Event ist viel Arbeit, aber es ist mir sehr wichtig auch jeden Beitrag entsprechend zu würdigen und zu beachten. Es war sehr schön für mich zu sehen, daß jeder Teilnehmer mir eine Freude machen wollte.

      Danke Dir sehr :-)

      Löschen
  12. Hallo liebe Dorothée,

    mein Paket ist angekommen.

    Ganz lieben Dank dafür.

    Schöne Ostern
    Neri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß es gut angekommen ist. Dann kannst Du ja zu Ostern schon verkosten. Schöne Ostern, wünsche ich Dir auch

      Löschen