Montag, 27. Mai 2013

Einfach perfekt - perfekt einfach: Vincent Klink in der Wielandshöhe

Irgendwie habe ich den Satz noch in Erinnerung: "Vincent Klink kocht so, daß jede Hausfrau denkt, sie könnte es auch!" Ich glaube das hat mein Lieblings-Praktikant gesagt. Auf jeden Fall stimmt es. Bei Vincent Klink gibt es Gerichte, die kommen so unscheinbar und schlicht daher. In dieser Schlichtheit sind sie perfekt, geschmacklich und handwerklich und das ist ganz große Kochkunst.

Wir können uns glücklich schätzen, daß wir ihn in seinem genauso geschmackvoll und schlicht eingerichtetem Restaurant Wielandshöhe ein zweites Mal besuchen konnten. Bei unserem letzten Besuch hat er mir das wundervolle Kochbuch Wielandshöhe aus dem Hugendubel-Verlag signiert und meiner Neugierde über die jemenitischen Rezept Auskunft gegeben. Ich habe versprochen diese beiden Rezepte zu kochen und habe ihm diesmal davon erzählt. Er hatte sofort eine Frage: "Hat es funktioniert?" Ja, es hat und zwar perfekt.

Es war zu spüren, daß es ihm wichtig war und er hinter den Rezepten steht. Für mich ist Vincent Klink ein Grandseigneur der Küche und jeder Liebhaber guten Essens, sollte einmal im Leben bei ihm gegessen haben.
Dieser Abend war ein wunderbarer Start in meine Geburtstagsreise und ich kann mich heute noch darüber freuen.

Lauchquiche

Tafelspitzsülzchen mit Eiszapfensalat

Meeresfrüchtesalat mit Calamari, Pulpo und Wildfang-Gernele, Dicke Bohnen und Oliven, Orangen-Vinaigrette

Vol au Vent mit Kalbsbries, Grüner Apulischer Spargel, Morcheln

Gebackene Aubergine mit Büffel-Mozzarella, Tomatensugo

Barigoule von Artischocken

Ochsenbouillion mit geschmälzter Maultasche

Blanquette vom Nantaiser Bauernhahn, glasiertes Marktgemüse, Butterreis

Rosa gebratener Rücken vom Alblamm mit Rosmarin, grüne Bohnen, Kartoffelgratin

Schokopudding mit Vanillesauce

Zitronentarte mit Sauce Chantilly, Albedo, Sauerrahmeis

Meringue Perdu mit marinierter Mango und Vanilleeis

Pralinen

Herr bushcook und ich konnten uns diesmal nicht für ein einheitliches Menü entscheiden und so habt Ihr die schöne Gelegenheit mehrere Gänge zu sehen.

Mein Kochbuchtip zu Vincent Klink:




Kommentare:

  1. Diese Käse-Lauchquiche. Für mich immer mehr als "nur" ein Gruß aus der Küche und oft mein eigentliches Highlight beim Vincent. Da kann danach kommen was will :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die Quiche ist so perfekt da könnte man auch ein großes Stück essen und bräuchte danach nichts mehr :-)

      Löschen
  2. Bei den ganzen erlesenen Spezialitäten bietet der "Schokopudding mit Vanillesauce" eine herrlich erfrischende Abwechslung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Kochkunst von Vincent Klink, da hat auch so ein Dessert Sterne-Charakter.

      Löschen
  3. Schade, dass die "Wielandshöhe" so weit weg ist. Da muss ich wohl eins seiner Rezepte aus dem mediteranen Kochbuch schnappen und selbst loslegen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine schöne Alternative, trotzdem wünsche ich Dir, daß Du einmal die Gelegenheit hast die Gerichte im "Original" zu erleben :-).

      Löschen
  4. gleich neben dem essen mag ich den tollen Service. u f die lauchquiche ist wirklich schon legendär!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, auch das Drum-Herum ist total stimmig.

      Löschen
  5. Finde auch, in dem Laden passt irgendwie alles zusammen. Das Essen ist ebenso schnörkellos wie die Einrichtung und der Ausblick so erhebend wie das was auf den Tellern ist. Und weil dafür die Preise erzielt werden, die notwendig sind, muss am Wein nicht nochmal extra was rausgeholt werden. Finde auch, dass man sich richtig sauwohl fühlen kann auf der Wielandshöhe.

    Und wer ab und zu einen Schokoladenpudding im Programm hat, kann sowieso kein durch und durch schlechter Mensch sein.

    AntwortenLöschen