Mittwoch, 5. Juni 2013

Sommer in München:
La Terraza-Eröffnung im Cafe Reitschule

So rückblickend betrachtet habe ich den Sommer perfekt genutzt. An einem schönen Abend im Mai war ich eingeladen zur Eröffnung der Grill-Terrasse im Cafe Reitschule. Weitere Veranstaltungen im argentinischen Ambiente von La Terraza werden noch in Frankfurt, Köln und Hamburg folgen.

Klaus Pfeiffer, der Inhaber des Cafes Reitschule, hat kürzlich das schöne Weingut in Argentinien besucht und herrliche Weine und argentinische Grillspezialitäten mitgebracht. Dies alles konnten wir an dem stimmungsvollen Abend genießen.

Argentinisches Ambiente inmitten einer Münchner Terrasse.  Für die musikalische Untermalung sorgte die Band Buena Vida. Ein besonderes Highlight waren die beiden Tangos, die uns von dem Tanzpaar Lugo präsentiert wurden.

Klaus Pfeffer stellt Gonzalo Carrasco, den Kellermeister und den argentinischen Chefkoch der
Bodega Terrazas de los Andes,  Marcos Zabaletta und seinen Kollegen Manuel Debandi vor. 


Kulinarisch verwöhnt wurden wir gleich zu Beginn mit unglaublich knusprigen und würzigen Empanadas criolla, die mein Liebling des Abends waren. Daran schlossen sich Ziegen-Salbei-Bonbons mit jungem Spinat und Grapefruit-Reduktion an. Dazu hatten wir einen Terrazas Torrontés Reserva 2011 im Glas.

Zum Chardonnay Reserva 2011 wurden uns Forellen-Fasan-Focaccia mit Rosmarincrème  und Camembert mit Tomatenmarmelade und cremigen Maissüppchen serviert.

Jetzt wurde es Zeit für den ersten Rotwein, auf den ich als Cabernet-Sauvignon-Liebhaberin schon sehr gespannt war. Zum Cabernet Sauvignon Reserva 2010 gab es kleine Rouladen vom Flank-Beef mit Oliven, Criolla-Sauce und Polenta. Das zarte Fleisch vom Grill war sehr gut gewürzt und mein zweit-liebstes Gericht an diesem Abend.

Der Malbec Reserva 2010 wurde von einem Lamm-Pilz-Ragout mit Waldfrucht und Thymain-Jelly begleitet. Das süße Finale bestritten eine Dulce de Leche-Crème mit Haselnuß-Biskuit und flambierten weißen Früchten und der Terrazas Afincado Petit Manseng 2008.

Eine besondere Freude war es für mich, daß sich Gonzalo Carrasco noch Zeit genommen hat, um einige besondere Rotweine gemeinsam mit uns zu verkosten.

Die Argentinier haben die Heimreise angetreten, aber ihre schönen Weine und köstlichen Gerichte haben sie uns da gelassen. Wer das erleben möchte, kann dies in der Asado-Lounge im Café Reitschule. Sie ist bei guter Witterung immer Donnerstag bis Sonntag ab 18.00 Uhr geöffnet. Jetzt nur noch ein bißchen Daumendrücken, damit die Sonne uns gewogen ist.

Kommentare: