Samstag, 10. August 2013

Kulinarik-Festival im Waldschlössl
Interview mit Lucki Maurer

Ludwig Maurer ist Koch, Landwirt und Musiker und alles drei mit Leidenschaft. Lucki, wie er von allen genannt wird, wuchs im elterlichen Hotel Waldschlössl im Bayerischen Wald auf. Mit 15 Jahren begann er seine Ausbildung als Koch und ergänzte diese mit dem Abschluß der Hotelfachschule als Hotelfachmann. Letztendlich entschied er sich doch für den Kochberuf und legte die Prüfung als Küchenmeister erfolgreich ab.

2005 gründete er sein Unternehmen Meating Point und arbeitete parallel in leitender Position bei Stefan Marquard & Wolfgang Weiglers Jolly Roger Cooking Gang. Bereits drei Jahre später begann er, als erster in Europa, auf seinem Hof Schergengrub, mit der Zucht von Wagyu-Rindern auf ökologischer Basis. Das Schergengruber Lamm hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon einen Namen in der internationalen Spitzengastronomie gemacht.

Bei Meating Point steht Lucki ein professionelles Team aus Küchenmeistern, Metzgern, Bäckern und Winzern zur Verfügung und versetzt ihn in die Lage Catering und Events auf höchstem Niveau durchzuführen. Dabei bleibt der Spaß nicht auf der Strecke, für den sorgt Lucki mit Charme und Witz.

Seine große Leidenschaft ist der Heavy Metal und die lebt er seit über 10 Jahren mit seiner Band Seasons in Black aus.

Heute findet das zweite Kulinarik-Festival im Waldschlößl statt und ich freue mich sehr wieder dabei zu sein. Das letztjährige Festival war eine tolle Veranstaltung - den Bericht darüber findet Ihr hier.

Lucki Maurer hat sich Zeit genommen, ein paar Fragen zu seiner Person zu beantworten.

Foto mit freundlicher Genehmigung
von Ludwig Maurer
Wie war Dein erster Tag als Koch-Azubi?
Das war genau wie Zuhause, meine Eltern haben ein großes Gasthaus/ Hotel und mein Bruder und ich mußten seit unserer Kindheit zuhause mitarbeiten. Von da her war das für mich nichts wirklich neues! Der einzige Unterschied bestand darin, das ich den anderen Azubis einiges vorraus hatte... Ich konnte bereits schnell schneiden und hatte schon Ahnung von Lebensmitteln. Als ich meinen ersten Tag als Kochazubi hatte, habe ich vorher bestimmt schon 1000 Schnitzel paniert und geschätzte 10000 Himberkuchen belegt ;-) 


Warum hast Du das Kulinarik-Festival
ins Leben gerufen?
Eigentlich war es das Jubiläum unseres Hotels... Wir hatten 150 jähriges und ich überlegte was man machen könnte... also habe ich einfach meine guten Kochfreunde eingeladen und spontan dieses Festival organisiert. Dass es gleich so ein Erfolg wird hatte bis dato niemand geglaubt! Bereits eine Stunde nach Beginn des letztjährigen Kulinarikfestivals war mir klar, dass wir eine Fortsetzung machen wollen!!! Die Resonanz hat uns bestätigt... Wir haben bereits 2 Wochen nach Bekanntgabe des Termins 300 Karten verkauft!


Welche Menschen haben Dich beruflich am meisten inspiriert?
In erster Linie ganz klar: Stefan Marquard! Er ist wahrscheinlich der Grund, warum ich überhaupt als Koch weiter gemacht habe! Aber natürlich gibt es auch noch andere Herdkünstler, deren Kochstil ich sehr bewundere. Johanna Maier, Marco Müller, Otto Koch & Jean Claude Bourgueil... Mein kulinarisches Highlight ist aber immer wieder bei Hans Haas im Tantris! Das ist für mich das Optimum!!!

Aber auch bei mir in der näheren Region gibt es sensationelle Köche: Martin Göttlinger und Norbert Attenberger z.B., die ich genau so bewundere und schätze!


Wie sieht für Dich die Landwirtschaft der Zukunft aus?
Da müsste ich zu weit ausholen... Ich denke eine nachhaltige Landwirtschaft mit Liebe zur Ökologie und Respekt vor der Natur wird immer seinen Platz haben! Alles andere was momentan in der Landwirtschaft läuft ist Politik...

Ich will damit nicht sagen, das ich alles richtig mache, aber ich fühle mich wohl bei dem was ich tue. Ich bin Bio Bauer aus Überzeugung!


Wo können wir Dich in nächster Zeit wieder als Musiker erleben?
Am 23.11.2013 im L.A.-Club in Cham zu unserer Album Release Party!


Lieber Lucki, vielen Dank für das interessante Interview.

Kommentare:

  1. Hey,

    Interessanter Artikel :) Ich habe schon einige Berichte über Luki und seine Bio Zucht gelesen. Schon seit langem mal vor etwas über ihn zu bestellen. Hab von anderen Kollegen nur Lob über das Fleisch gehört :)

    Lieben Dank.

    AntwortenLöschen