Sonntag, 6. Oktober 2013

Versöhnung mit Frankfurt

Frankfurt und ich, das passt irgendwie nicht zusammen. Ich habe versucht mich anzunähern, haben den wirklich sehr schönen Palmengarten besucht, war mehrfach bei Mario Lohninger essen. So richtig warm wurden wir nicht.

Bis ich entdeckt habe, daß es in Frankfurt tolle Geschäfte für Möbel und Interior gibt. Fast unglaublich, aber auf der Rückfahrt von der Mosel wollte ich nach Frankfurt. Da wir zur Mittagszeit dort sein würden, habe ich um einen kleinen Tip gebeten. Und das war ein super Tip.

Frank, ein Kochfreund, empfahl mir das Goldman Restaurant. Der Küchenchef Thomas Haus hat das Restaurant im September 2010 übernommen und erfüllte sich damit den Traum vom eigenen Laden. Der Wettergott war uns auch gnädig und wir konnten auf der Terrasse einen leichten und sehr köstlichen Lunch geniessen. Perfekt umsorgt wurden wir auch vom charmanten Service.

Besonders gut gefällt mir die offene Küche, wo man im Vorbeigehen den Köchen sagen kann, daß es gut geschmeckt hat. Die freuen sich immer über Lob.

Na also Frankfurt, geht doch :-)

Bevor Ihr mich löchert, die Möbelhäuser findet Ihr in der Hessen-Karte bei meinen Genussregionen. Und sie liegen nicht so weit weg vom Restaurant.......

Kleine Vorspeisenvariation, Süppchen, Marktsalat und Goldman Starter

Variation von Edelfischen mit Zitronenschaum, Pfifferlingen, Gerste und grünem Spargel
Für Herrn bushcook wurde die Gerste problemlos durch Risotto ersetzt.


Kommentare:

  1. Oh, ich könnte Dir noch viele schöne Ecken in Frankfurt zeigen. Etwa, wenn sich nachts die Skyline auf dem Main spiegelt, auf dem Campus rund ums alte IG-Farben-Haus, in der Kleinmarkthalle (dem Viktualienmarkt der Frankfurter), in Sachsenhausen, wo noch ein paar uralte windschiefe Häuschen stehen, im quirligen Ostend, wo Agenturleute, Banker und Bauarbeiter in der gleichen Schlange anstehen, um eine heiße Rindswurst von Gräfvölsing zu ergattern... Frankfurt ist was für den 2. Blick. Aber der lohnt sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, das nächste Mal begebe ich mich völlig in Eure Hände. Wenigstens die Kleinmarkthalle kenne ich :-)

      Löschen