Mittwoch, 7. Mai 2014

Wiedersehen mit Benedikt Faust im Kuno 1408
in Würzburg

Endlich stand ein kleiner Urlaub an. Lange geplant war ein kleiner Aufenthalt im Haus Waldfrieden an der Mosel. Urlaub ist bei uns Genuss von der ersten Sekunde an. Wir fahren nur kleine Strecken und gönnen uns schöne Dinge bereits bei der Anreise und der Rückreise.

Diesmal haben wir uns sehr auf ein Wiedersehen mit Benedikt Faust in Würzburg gefreut. Bei Luckis letztem Kulinarik-Festival haben wir ihn und seinen schönen Gang mit Lachs, Litchi und Erdnuss kennengelernt. Er steckte schon in den intensiven Arbeiten für das Restaurant Kuno 1408 im renommierten Würzburger Hotel Rebstock. Namenspatron ist Kuno, ein Ritter aus dem Geschlecht "vom Rebstock", der der erste Besitzer im Jahr 1408 gewesen sein soll. Von mittelalterlichen Romantik ist das Restaurant weit entfernt, alles wurde mit viel Engagement in einen edlen und modernen Gastraum umgebaut. Dahinter steckt ein Konzept, dass Benedikt aktiv mitgestaltet hat. Die fränkische Küche und die Region bieten viele Ideen und hochwertige Zutaten. Dies interpretiert Benedikt neu, sozusagen eine moderne fränkische Küche mit regionalen Zutaten.

Wir freuten uns sehr auf eine neue Küche und wurden nicht enttäuscht. Benedikts Frau Sabrina leitet den Service kompetent und herzlich. So gut betreut konnten wir den Abend sehr genießen und nach dem Service gab es glücklicherweise noch etwas Zeit für das Wiedersehen und ein schönes Gespräch.


Fränkisches Sushi

Schmandmousse, Kopfsalat, Specksauce 
Spargelröllchen, Entrecote, Spargel, Mayonnaise

Wiesenrand, Blüten, Kräuter, Körner, Ziegenkäse

Rauchaal, Spinat, Tomate, Sonnenblume

Rindertatar, falscher Trüffel, Pasta, Ei

2-erlei Lamm-Rücken, -Haxe, Sellerie, Endivie

Wilder Karthäuser, süßer Weck, Weinschaum, Traubenkernölparfait, Schwarzbroteis

Griesflammerie, Sauerampfersorbet, Zuckerrübe

Brennender Kirsch

Am nächsten Tag führte uns der erste Weg auf den sehr guten Würzburger Bauernmarkt. Dort besorgten wir jede Menge Zutaten für ein Menü. Und die Geschichte erzähle ich Euch in den nächsten Tagen.

1 Kommentar:

  1. Mich hat der Besuch auch sehr gefreut :-) LG BF

    AntwortenLöschen