Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension: Fabelhaft Französisch - Köstlichkeiten für jeden Anlass von Cathleen Clarity und Kathrin Koschitzki

In ihrem Blog Photisserie verbindet Kathrin Koschitzki ihre beiden Leidenschaften Fotografie und Patisserie auf das Beste. Für beides hat sie eine fundierte Ausbildung. Sie studierte Foto-Design und besuchte die "École Ferrandi" in Paris um die französische Pâtisserie zu erlernen. Auch als bekennende Nicht-Bäckerin sehe ich mir gerne ihre Foto-Collagen aus Haupt-Zutat und Backwerk an.

Die Amerikanerin Cathleen Clarity entdeckte in Paris ihre Liebe zum Kochen und machte, ebenfalls an der "École Ferrandi" eine Ausbildung als Köchin. Heute arbeitet sie als Dozentin in der Kochschule von Cyril Lignac, einem Sternekoch in Paris.

Zusammen haben sie nun das Kochbuch "Fabelhaft französisch: Köstlichkeiten für jeden Anlass" im Callwey-Verlag veröffentlicht. Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und es macht mich traurig, dass ich damit nicht so richtig warm werde. Ich habe festgestellt, dass ich nicht die Zielgruppe bin und befürchte schon zu viel gesehen zu haben. Gerade deswegen möchte ich die Herausforderung annehmen und eine objektive Rezension schreiben.





Das großformatige Buch ist ein schönes Buch und in sehr guten Qualität, mit der sich der Callway-Verlag bereits einen Namen gemacht hat. An dem attraktiven Äußeren erfreuen sich nicht nur die Augen, auch haptisch hat es mit dem Leineneinband und der Prägung rund um das Titelbild einiges zu bieten. An dieser Stelle möchte ich auch das Lesebändchen erwähnen - es ist rosa.

Die Rezepte sind zu Menüs zusammengefasst. Insgesamt gibt es rund 70 Rezepte in 12 Menüs. Mit dem Begriff Menü kämpfe ich. Besser gefällt mir Anlässe und Feste, da ich mich seit vielen Jahren mit der Zusammenstellung von Menüs und Menü-Regeln beschäftige. An dieser Stelle habe ich auch meine Einstellung hinterfragt, ob es Zeit wird für mehr Freiheit und weniger Regeln? Ich habe mir noch keine abschließende Meinung gebildet. Um zu verstehen, was ich meine, liste ich die Themen der Menüs auf:

  • Menü 1 – Frühlingslunch mit der Familie
  • Menü 2 – Ladies’ Lunch
  • Menü 3 – Lunch für Teenager
  • Menü 4 – Dinner am Samstagabend – Frisch vom Fischmarkt
  • Menü 5 – Dinner am Samstagabend – Für Fleischliebhaber
  • Menü 6 – Dinner am Samstagabend – Erntedank
  • Menü 7 – Prinzessinnengeburtstag
  • Menü 8 – Häppchen am Feuer
  • Menü 9 – Fisch wie im Sternerestaurant
  • Menü 10 – Fleisch wie im Sternerestaurant
  • Menü 11 – Französisches Cape Cod
  • Menü 12 – Hähnchen auf französische Art

Die Zusammenstellung der Gerichte zu Menüs ist nicht unbedingt typisch französisch. Es entspricht eher einer modernen, internationalen Küche mit französischem Einschlag.

Jedes Rezept wird auf einer Doppelseite vorgestellt und entspricht dem klassischen Aufbau mit Zutatenliste und Zubereitungsschritten. Auf der gegenüber liegenden Seite ist das Bild des fertigen Gerichts. Die Fotos von Kathrin Koschitzki sind sehr stimmungsvoll und machen große Laune, in dem Buch zu blättern. Sehr gut gefällt mir, dass bei jedem Rezept die Portionsgröße und die Zubereitungszeit angegeben sind. Die Rezepttexte sind für meinen Geschmack zu langatmig. Ich habe mich öfters dabei ertappt, wie ich nicht mehr weiterlesen wollte und am liebsten einfach darauf losgekocht hätte.

Hilfreich ist das alphabetische Zutaten-Register am Schluss des Buches. So können gleich passende Rezepte gefunden werden.

Die Rezeptauswahl für den Praxistest ist mir schwer gefallen. Die Fotos sind sehr anregend, aber für mich eher anregend für diese Situation. Irgendwie war bei mir kein Prinzessinnengeburtstag. Geschmacklich sehr angelacht hat mich der "Chicoréesalat mit gerösteten Haselnüssen und Orangen-Haselnuss-Vinaigrette" und das war auch das Gericht, das uns am besten geschmeckt hat. Für den Spargel habe ich mich entschieden, da es saisonal gut passte und die Idee mit den gegrillten Hühner-Spießen gefiel mir auch. Bei diesen beiden Gerichten war ich nicht voll überzeugt. Es hat gut geschmeckt, aber es hätte auch sehr gut schmecken können.


Grüner Spargel mit Parmesan

Chicoréesalat mit gerösteten Haselnüssen und Orangen-Haselnuss-Vinaigrette

Hähnchenbrustspiesse mit Kokosnuss, Kurkuma und Kaffirlimetten, gegrillt über offenem Feuer

Fazit:
"Fabelhaft französisch: Köstlichkeiten für jeden Anlass" ist ein schönes Buch zum Blättern und Träumen von kulinarischen Begegnungen zu unterschiedlichen Anlässen. Die Rezepte sind eher für Menü-Anfänger geeignet, als für erfahrene Hobby-Köche. Manche Zutaten erfordern gute Einkaufsquellen. Sie können aber auch ersetzt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen