Sonntag, 16. August 2015

Sommerfest im neuen Bürogarten
Mozzarella mit Minze und Peperoncino

Für unser jährliches Sommerfest im Bürogarten habe ich diesmal viele Vorspeisen gemacht, die nicht zu kompliziert sind. Das war heuer notwendig, da die Firma umgezogen ist und ich weder die Küche, noch das Haus oder den neuen Bürogarten vorher gesehen habe. Trotzdem wurde es ein wunderschönes Fest und ich veröffentliche gerne die Rezepte, bei denen ich mich von einigen Kochbuch-Neuzugängen habe inspirieren lassen.

Einen Überblick zum Vorspeisen-Buffet gibt es bei diesem Link.



Der Mozzarella mit Minze und Peperoncino ist ideal für ein Sommerfest. In den letzten Jahren hat sich der "Tussi-Teller" schon sehr etabliert und jeder greift gerne zu. Mir ist das zu langweilig und ich wollte den Mozzarella gerne anders präsentieren. Fündig wurde ich bei "Cicchetti und andere italienische Köstlichkeiten" von Lindy Wildsmith und Valentina Sforza. Der Vorteil bei diesem Rezept liegt eindeutig in der Marinierzeit. So kann man ein Gericht bereits ein bis zwei Tage vorher zubereiten. Schnell geht es sowieso und die Kombination aus Chili und Minze ist immer ein geschmackliches Feuerwerk.

Ein paar Kügelchen habe ich vorher für das Foto abgenommen, weil ich unbedingt dieses hübsche Schälchen zeigen wollte. Genau gesagt, habe ich zwei davon und ursprünglich stammen sie aus Bulgarien. Es ist traditionelle Handwerkskunst und ähnliche Schüsseln und Teller habe ich mir bei unserem Aufenthalt in Sofia auch gekauft. Aber diese beiden waren eine riesige Überraschung für mich. Sie kamen eines Tages einfach per Post an und sie waren ein Geschenk einer lieben Leserin. Das hat mich so sehr gefreut, dass mir da jemand einfach mal eine Freude machen wollte, weil sie den Blog gerne liest. Liebe Viktualia, ganz herzlichen Dank dafür.




als Vorspeise für 4 Personen

250 gr. kleine Mozzarellakügelchen
1/2 TL Chiliflocken
4 Stiele grüne Minze
3 EL Olivenöl
Meersalz

Die Minze von den Stielen zupfen und die Blätter längs halbieren, dann in feine Streifen schneiden und mit dem Olivenöl und den Chiliflocken mischen.

Die Mozzarellakugeln in ein Sieb geben und abtropfen lassen. In einer Schüssel den Mozzarella und das vorbereitete Olivenöl mischen. Für 1 - 2 Tage abgedeckt in den Kühlschrank geben.

Mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank geben und leicht salzen. Beim Servieren sollte der Käse Raumtemperatur haben.



Kommentare:

  1. GROD letztens war so ah BERICHT über de SCHÜSSELN von dort..
    de gfalln ma ah soo guat,,,
    und der INHALT..sooowiesoooo...gggg
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Mozzarella is(s)t im Sommer einfach ein Muss. In jeglicher Form. Und es war mir wirklich eine große Freude, dir mit den Töpferwaren eine kleine Freude gemacht zu haben, liebe Dorothèe! Liebe Grüße nach München aus dem abgekühlten Allgäu!

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle einfache Idee :) Werde ich in den nächsten Tagen bestimmt mal ausprobieren. Wir haben soooo viel Minze, hier kann sie mal auf eine andere Weise zum Einsatz kommen. Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen