Dienstag, 13. Oktober 2015

Fränkisches fine dining: Zirbelstube in Nürnberg

Unsere kulinarischen Urlaubsreisen in Deutschland führen uns meist an die Mosel und für die lange Anreisen machen wir gerne unterwegs Station. Ein idealer kulinarischer Stopp ist immer Nürnberg. Diesmal haben wir uns das Restaurant-Hotel Zirbelstube ausgesucht. Das ist in einem bezaubernden alten Bauernhaus im Stadtteil Worzeldorf. Und den erreicht man praktischerweise fast zuerst, wenn man von München nach Nürnberg fährt.

Bereits von außen wirkt das Häuschen sehr einladend, auch der kleine Garten verführt zum Bleiben. Leider hat der Wettergott für ein Mittagessen im Garten nicht mitgespielt. Der schöne Gastraum mit dem Zirbelholz, das für den Namen verantwortlich ist, hat uns das sehr schnell vergessen lassen.

Vor vier Jahren hat Sebastian Kunkel, zusammen mit seiner Lebensgefährtin Susanne Wagner, das Haus von seinen Eltern übernommen. Nach seiner Kochausbildung bei Stefan Rottner in Nürnberg, war er im Schwarzwald und in Frankfurt in der Spitzen-Gastronomie tätig. Während dieser Zeit lernte er Susanne Wagner kennen und beide gingen zusammen in die Schweiz und nach Neuseeland.

Bei seinen Gerichten achtet er vor allem auf saisonale Produkte aus der Region. So unterschiedlich wie seine bisherigen Kochstationen wie in Europa oder in Neuseeland waren, so ist auch sein Kochstil. Geschickt verbindet er heimische Traditionen mit internationalen Innovationen. Sein Wissen gibt der sympathische Koch gerne in Kochkursen weiter, bei denen ein saisonales 4-Gang-Menü zubereitet wird. Sollte es spät werden, stehen auch noch ein paar Hotelzimmer zur Verfügung.

Die ausgebildete Hotelfachfrau Susanne Wagner kümmert sich um die gepflegte Weinkarte mit einer interessanten Auswahl fränkischer Weine und sorgt für einen charmanten Service. Unser herbstliches Menü war nicht nur optisch eine Augenweide, sondern auch geschmacklich sehr überzeugend. Mit der Gluten-Intoleranz von Herrn bushcook wurde unkompliziert umgegangen. Der Besuch in der Zirbelstube war ein wunderbarer Auftakt unserer Genussreise.



Auberginen-Frischkäse-Aufstrich
Fenchelsüppchen, Rehfilet mit Roter Beete und Preiselbeeren

Schweinebauch mit Pfifferling-Tomaten-Terrine, Senfmelone und Kräutersalat
Pfifferlingssuppe

Hirschschnitzel im Haselnussmantel, mit Holunderbeerensauce, Steinpilzen, Karotten und Selleriepüree


Roastbeef vom Angusrind 200 gr. mit Café de Paris-Butter, Steinpilzen, Blattspinat und Kartoffelplätzchen

Zwetschgen-Variation mit Zwetschgenrahmeis, Gelee und gebackener Rolle

Eis-Trilogie mit Vanille, Mango und Zwetschge
Brownie und Schokolade


Kommentare:

  1. Gute Empfehlung ! Waren schon da und sind demnächst wieder Gäste. Danke schon mal für die feinen Speisenfotos - das schmeckt uns auch :) ! Grüsse aus Nürnberg von Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das freut mich natürlich immer besonders, wenn meine Empfehlung bestätigt wird. Vielen Dank für Deinen schönen Kommentar

      Löschen