Montag, 26. Oktober 2015

Gourmet-Restaurant und Weingut an der Mosel:
Becker's in Trier

Zwischen Trier und Koblenz schlängelt sich einer meiner Lieblingsflüsse entlang, die Mosel. Wir verbringen dort jedes Jahr ein paar Urlaubstage und lassen uns kulinarisch verwöhnen. In den steilen Weinbergen am Moselufer wird viel Wein angebaut, der für mich zu den besten Weißweinen in Deutschland gehört. Die Gastronomie in der Moselregion ist durchwachsen und wir besuchen bevorzugt Spitzen-Restaurants oder kochen vor Ort selbst. Deshalb waren wir sehr neugierig auf unseren ersten Besuch im Restaurant Becker's in Trier.

Wolfgang Becker wuchs im elterlichen Weingut in Trier auf und absolvierte eine Winzerlehre. Seine Liebe gehörte aber dem Kochen und er entschloss sich danach zur Ausbildung zum Koch. Seine "Wanderjahre" verbrachte er u. a. im Restaurant Imperial auf der Bühlerhöhe und bei Harald Wohlfahrt in Baiersbronn. 1994 ging es für ihn zurück in den elterlichen Betrieb, den er 1997 mit seiner Frau Christine übernahm.

Zum Familienunternehmen gehörten immer schon das Weingut und das rustikale Restaurant Weinhaus, mit dem er im Jahr 2000 den ersten Stern erkochte. Zwei Jahre später ergab sich die Möglichkeit, das Nachbargrundstück zu übernehmen und so war der Weg frei für einen modernen Neubau. Es entstand ein kubusartiges Gebäude mit interessanten Durch- und Einsichten für das Hotel und Restaurant Becker's. Die klare Gestaltung des Restaurants bot nun die passende Bühne für Wolfgang Beckers Küche. Das wurde 2009 mit dem zweiten Michelin-Stern honoriert. Im Weinhaus wird seit der Erweiterung Landhausküche mit hochwertigen Produkten angeboten. Aktuell ist die Küche von Wolfgang Becker mit zwei Michelin-Sternen und 18 Punkten Gault Millau bewertet.

Gleich zum Auftakt gab es einen Winzersekt aus dem heimischen Weingut zum eleganten Fingerfood. Bei der Weinbegleitung hatten wir die schöne Gelegenheit, die unterschiedlichsten Weine aus eigenem Anbau kennenzulernen.

Das Menü hat uns sehr gut gefallen. In jedem Gang stehen wenige Produkte im Fokus und ich empfand es als sehr angenehm, dass man sich darauf konzentrieren und diese deutlich schmecken konnte. Mein Lieblingsgang war die "Foie Gras Tonnato", eine Abwandlung von "Vitello Tonnato", bei der das Kalbfleisch durch Gänseleber und die Thunfischsauce durch rohen Thunfisch ersetzt wurde.

Fingerfood: Sushiröllchen mit Räucheraal | Tomate, Aubergine
Lachs, Mango | Rindertatar im Knuspermantel

Meeresfrüchtesalat
Roh marinierter Wolfsbarsch, Koriander, Gurke
Warmer Parmesanschaum, braune Butter, Sommertrüffel

Foie Gras Tonnato

Blauer Hummer, Blumenkohl, Krustentiersud

Knusprige bretonische Rotbarbe, Fenchel und Pastis

Kalbsbries-Canneloni, frische Steinpilze

Limousin-Lamm auf zwei Arten

Auswahl feinster Rohmilchkäse

Apfel, Traube, Nuss

Dessert von Birne, Anis, Karamell und Schokolade

Windbeutel, Orange, Vanille und Grapefruit

Weine und Weingut der Familie Becker

Zu einem genussvollen Abend gehört für uns auch eine Weinbegleitung. Deshalb schätzen wir es sehr, wenn es in unmittelbarer Nähe des Restaurants auch eine Übernachtungsmöglichkeit gibt. Dafür gibt es bei Becker's besonders schöne und moderne Design-Zimmer. In einem davon haben wir uns sehr wohl gefühlt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen