Mittwoch, 20. Juli 2016

Philippinische Kochkunst auf Schloss Elmau

Im Sommer 2011 lernte ich Mario Corti, den Küchendirektor von Schloss Elmau, beim 5. Geburtstag des Magazins "apéro" kennen. Wir konnten uns kurz unterhalten und er meinte "kommen Sie doch mal ins Schloss Elmau". Das blieb in meinem Hinterkopf hängen, aber geschafft habe ich es nicht. Dafür hatten wir an diesem Abend noch eine zweite schöne Begegnung mit einem, ebenfalls kulinarisch sehr interessierten, Ehepaar und diese Verbindung hält bis heute. Wir treffen uns zweimal im Jahr, um uns ein kulinarisches Erlebnis zu gönnen.

In der Zwischenzeit hatte Elmau andere Gäste und wurde als Ausrichter des G7-Gipfels weltberühmt. Sinnbild dafür wird immer das Foto von Angela Merkel und Barack Obama auf der langen Holzbank bleiben.

Mit diesem Bild im Kopf habe ich mich, auf die kurze Fahrt von München nach Elmau gemacht. Das letzte Stück des Wegs ist eine Privatstraße durch die wunderschöne Alpenlandschaft und plötzlich ist der Blick frei auf die großzügige Anlage.



Schloss Elmau nur ein Hotel zu nennen, wäre zu wenig. Es nur mit einem Wort zu beschreiben fällt mir schwer. Wenn, dann würde ich es "Haltung" nennen. Es ist die Haltung des Besitzers Dietmar Mueller-Elmau, dem es gelungen ist, Menschen mit großer fachlicher Expertise für sein Team zu gewinnen und ihnen die Freiheit gibt, ihr Wissen bestmöglich einzubringen. Nicht nur die unberührte Natur, sondern auch das hochwerte Angebot an Restaurants, Wellness und Kultur macht Schloss Elmau zu einem sehr inspirierenden Ort.

Mario Corti ist nicht der einzige Spitzenkoch, der die Gäste kulinarisch verwöhnt. Zu nennen wäre auch der Executive Chef, Christian Scheler, der vor einiger Zeit in Manila die Gäste des Hotels Marco Polo Ortigas mit Käsespätzle begeisterte. Der philippinischer Küchenchef, Edgar J. Alejandria machte kurz danach einen Gegenbesuch. Mit einer kleinen Gruppe Bloggerfreunden, war ich eingeladen, einen Kochkurs bei ihm zu erleben. Es musste also ein Koch von den Philippinen anreisen, damit ich endlich den lange aufgeschobenen Besuch machen konnte.

Ich war sehr neugierig auf diese asiatische Küche, die mir völlig unbekannt war. Im Vorfeld versuchte ich ein paar Informationen zu bekommen und stieß dabei auf diesen interessanten Blog, einer jungen Münchnerin mit philippinischen Wurzeln, die Rezepte aus Mamas Kochbuch vorstellt.

Die Philippinische Küche ist ein Schmelztiegel. Die spanische, mexikanische, chinesische, indische, japanische und amerikanische Küche haben ihren Einfluss auf die Regionalküchen der unterschiedlichen ethnischen Gruppen genommen. Dadurch sind die Gerichte sehr vielfältig und es kommen Fisch, Meeresfrüchte, Reis, Gemüse, aber auch Schweinefleisch auf den Tisch. Wir hatten die schöne Gelegenheit besonders beliebte und typische Gerichte auszuprobieren.


Verschiedene Vorspeisen,
 frische Tamarinde und Kalamansi, die für eine angenehme Säure der Speisen sorgen.

Das sympathische Küchenteam aus Manila

Crispy Pata (Knusprige Schweinshaxe), die extra frittiert wird.
Pork Adobo (ein würziges Schmorgericht aus Schweinefleisch)
Tinola mit Huhn und Muscheln (die berühmte saure Suppe)
Rindersteak Tagalog mit gebratenem Reis

Bei der Besichtigungstour fragten wir uns, ob wir jetzt in einem der Räume stehen, wo bereits Angela Merkel oder Barack Obama für kurze Zeit ein Zuhause gefunden haben? Wir durften das Zimmer kennen lernen, in dem Loriot seine Zeit verbrachte, wenn er hier zu Gast war. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Zimmer nicht überladen sind und viel Raum geben, sich wohl zu fühlen.


Schloss Elmau zieht viele namhafte Künstler an, die in dem berühmten Konzertsaal mit der ganz besonderen Akustik Konzerte geben. Rund 200 Kulturveranstaltungen finden im Jahr statt, darunter klassische Konzerte, Jazzkonzerte und Lesungen. Als Hotelgast kommt man so in den Genuss von hochkarätigen Veranstaltungen in einem ganz besonderen Rahmen, der fast schon privat anmutet.


Im kleinen, aber sehr feinen Buchladen, schließt sich für mich der Kreis aus Kultur und Küche. Neben anspruchsvoller Literatur und schönen Büchern für Kinder habe ich sofort die Kochbuchecke gefunden. Dort entdeckte ich drei Kochbücher, die ich auch besitze und deren Autoren ich persönlich kenne.


Nicht nur Künstler und Köche finden ihren Weg nach Schloss Elmau, auch international anerkannte Yoga-Lehrer geben sich ein Stelldichein, bei verschiedenen Yoga-Retreats und dem Yoga-Summit im Juni. Die Yoga-Kurse finden in diesem herrlichen Yoga-Raum statt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen