Montag, 14. November 2016

Menü von Matthias Maucher im Himmel un Äd, Köln

Hoch über den Dächern von Köln, im elften Stock des Hotels im Wasserturm befindet sich ein Gourmet-Restaurant. Unter dem Namen "La Vision" war es das Reich von Hans Horberth. Bei meinem ersten Besuch war er nicht im Haus und man machte mir wenig Hoffnung, dass er mein Kochbuch signieren wird. Diese ungewöhnliche Nachricht veranlasste mich, zu recherchieren und ich erfuhr, dass er zwei Tage vorher von einem parkenden Auto angefahren wurde und so unglücklich stürzte, dass er eine schwere Kopfverletzung davon trug. Sein Team tat alles, um das Niveau der zwei Michelin-Sterne zu halten und das ist ihnen auch gelungen. Trotzdem war der Heilungsprozess zu langfristig und die Prognose ungewiss. Das "La Vision" wurde geschlossen und nach einer Umbau-Phase wieder eröffnet.

Neuer Küchenchef des neuen Restaurants "Himmel un Äd" wurde Matthias Maucher, der sich bereits im zweiten Restaurant des Hotels, "d/\blju 'W'" bewährt hatte. Hans Horberth geht es wieder gut und er kocht auch wieder, in kleinerem Rahmen. Zu meinem signierten Kochbuch kam ich auf Umwegen. Viel später erzählte ich diese Geschichte im Kölner Buchgourmet, den es leider auch nicht mehr gibt, und die nette Mitarbeiterin erinnerte sich, dass er vor seinem Unfall noch einige Kochbücher signiert hatte. Eins davon wäre noch da.

Matthias Maucher stammt vom Bodensee und absolvierte eine Lehre als Koch und Konditor. Seine ersten Berufsjahre verbrachte er im Hotel "Traube Tonbach" und stand drei Jahre mit Harald Wohlfahrt am Herd. 2012 trat er seine erste Küchenchef-Position im Hotel Wasserturm an. Bereits zwei Jahre später übernahm er das neue Gourmet-Restaurant "Himmel un Äd". Für seine engagierte Arbeit wurde er bereits ein Jahr später vom Guide Michelin mit dem ersten Stern ausgezeichnet. Ihm zur Seite steht der Restaurantleiter Robby Jung, mit dem er bereits im Restaurant "d/\blju 'W'" zusammen arbeitete.

Im September diesen Jahrs waren wir das zweite Mal im "Himmel un Äd" zu Gast und wieder genauso begeistert, wie im Jahr davor. Der Abend dort macht einfach sehr viel Spaß. Das ist nicht nur dem wunderbaren Menü aus der Küche, sondern auch dem liebenswürdigen und humorvollem Service von Robby Jung und seinem Team zu verdanken. Beim Abschied habe ich gefragt, ob ich eine Kopie der Menükarte bekommen kann. Ohne die Vorgeschichte zu kennen, bekam ich eine Menükarte überreicht, auf der das ganz Team, "in kulinarischer Verbundenheit", unterschrieben hatte. Manchmal schließen sich Kreise auf ganz wundersame Weise.


Traumhafter Blick von der Terrasse

Wan Tan, Rocher, Gin Tonic

Amuse bouche

Gänseleber | Sanddorn | Weizengras

Rebhuhn | Essenz | Trüffel | Sellerie

Jakobsmuschel | Haselnuss | Brennnessel | Mangold

Steinbutt | Fava Bohne | Artischocke | Koriander

Zürcher Geschnetzeltes 2.0 | Vichy Karotte | Rösti |Steinpilze

Himmel un Äd

Himbeere | Holunderblüte |Avocado | Limette

Dulcey Schokolade | Banane | Goji Beere | Hafer

Petit Fours

Kommentare:

  1. Irgendwie sieht mein Himmel un Äd ganz anders aus.

    Das kommt auf meine Liste! Muss ja schließlich vergleichen....

    AntwortenLöschen
  2. Meine Liebe, bitte geht da hin - große Empfehlung von mir.

    AntwortenLöschen