Mittwoch, 14. Dezember 2016

Menü von Bobby Bräuer - Restaurant Esszimmer

Es ist eine sehr schöne Tradition geworden, dass wir zu besonderen Anlässen schön essen gehen, also sehr schön. Dafür gibt es keine Geschenke, weil man eigentlich eh' schon alles hat und die berühmten "Stehrümchen" nur verstauben. Mitte November war es wieder soweit und Herr bushcook hatte Geburtstag. Ich versuche die Münchner Sterne-Gastronomie gerecht zu behandeln und im Esszimmer waren wir schon sehr lange nicht mehr.

Im Norden Münchens steht die BMW-Welt. Den Namen finde ich sehr passend, da sich dort in unmittelbarer Nachbarschaft das BMW-Museum (liebevoll "Schüssel" genannt), der BMW-Vierzylinder (immer nur Hochhaus genannt) und eines der BMW-Werke befinden. Ich kann mich noch genau erinnern, wie sich der Münchner Norden stark verändert hat. Für die Olympiade 1972 wurde der Park mit den Sportanlagen gebaut und in dieser Zeit auch die beiden markanten BMW-Gebäude. Diese "BMW-Welt" wurde 2007 mit einem Gebäude gleichen Namens ergänzt.

In dem architektonisch sehr beeindruckenden Gebäude können Kunden ihre neuen Autos in Empfang nehmen. Zusätzlich gibt es dort ein Museum, reichlich Eventflächen und eine gepflegte Gastronomie. Ein Besuch lohnt sich immer, um die Ausstellung zu besuchen und im Restaurant Bavarie eine gelungene Kombination aus bayerischer und französischer Küche zu geniessen. Das ist dem Gault Millau sogar 15 Punkte wert.

Das kulinarische Highlight dort ist die Küche von Bobby Bräuer im Restaurant Esszimmer. Der Name ist Programm, man fühlt sich dort gleich wie daheim. Das Ambiente entspricht einem eleganten und trotzdem gemütlichen Esszimmer mit Schrankwand und Feuer im Kamin. Mit etwas Glück bekommt man einen Tisch, wo man durch ein kleines Fenster (wie daheim bei einer Durchreiche) einen Blick in die Küche werfen kann. Dieses schöne Glück hatten wir das letzte Mal und es ist immer ein großer Genuss für mich zu sehen, mit welcher Ruhe und Präzision in solchen Küchen gearbeitet wird.

Die Küche ist das Reich von Bobby Bräuer. Der gebürtige Münchner startete seine Laufbahn mit einer Ausbildung bei Otto Koch im damaligen Sternerestaurant "Le Gourmet". Danach sammelte er umfangreiche Erfahrungen in der deutschen und europäischen Sternegastronomie, u. a. auch bei Eckart Witzigmann und Dieter Müller. In Österreich erkochte er drei Hauben und 18 Punkte Gault Millau, bis Michael Käfer ihn wieder nach Hause holte. Für die Gastronomie ist BMW eine Kooperation mit einem anderen Münchner Traditionsunternehmen eingegangen: Feinkost Käfer.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Bereits ein Jahr nach der Eröffnung zierte der erste Michelin-Stern das Restaurant. Bereits ein Jahr später wurde der zweite verliehen und seitdem jedes Jahr verteidigt.

An unserem Abend haben wir uns ganz in die Hände von Bobby Bräuer begeben und wurden mit einem wunderbaren Menü belohnt. Es war ein sehr schönes und köstliches Erlebnis und der Beginn einer kulinarischen Geburtstagsreise, über die ich in den nächsten Tagen berichten werde.

Fingerfood, Gelbe-Bete-Lolly, Sauerkrautsüppchen, Bottarga
Brot, Blütenbutter, Rucola-Aufstrich mit Pumpernickel
Gänseleberparfait, Stachys
Kobe-Rind, Beef-Tea

Ente aus Challans | Aprikose | Lavendel | Steinpilze

Aubergine | Eine kleine Essenz | Trüffel | Rote Bete

Bretonischer Hummer | Braune Linse | Ingwer | Mango

Seezunge | Olive | Resina Bohne | Kopfsalat

Haxe vom Milchkalb | Blumenkohl | Kaper | Gänseleber

Hagebutte | Schüttelbrot | Muskateller | Walnuß

Zitrusfrüchte | Mascarpone | Hirschhornflechte

Cassis | Kokos | Mandel | weiße Schokolade

"glutenfreies Geburtstagstörtchen"

Petit Fours

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen