Samstag, 27. Mai 2017

Hähnchen vom Grill mit Zitronen-Karotten

So langsam geht die Grill-Saison wieder los und wir freuen uns sehr darauf, unser Big Green Egg wieder "anzuschmeißen". Am meisten Kummer macht mir die Koordination von Wetter und Fleischkauf. Entweder ist es schön und ich schaffe es nicht Grillfleisch zu kaufen, oder ich kaufe Grillfleisch und es regnet. Klar, man kann es auch in der Pfanne oder im Backofen machen. Aber, es bleibt ein Rest-Gefühl, wie es hätte eigentlich schmecken können. Ich bin dazu übergegangen Fleisch zu kaufen, dass man sowohl als auch gut zubereiten kann. Meine Lieblings-Notlösung ist Hähnchen. Das perfekte Grill-Rezept dafür habe ich letztes Jahr in Stevan Pauls schönem Kochbuch "Open Air - Das Festival- & Camping-Kochbuch" entdeckt. Dazu mache ich gerne Zitronen-Karotten. Die gehen schnell und sind fertig, wenn das Huhn auch fertig ist.


Hähnchen vom Grill

für 2 Personen

1 Hähnchen
4 EL Olivenöl
½ Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe
½ TL Fenchel
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
½ TL getrockneter Oregano
Meeresalgen

Das Hähnchen in der Mitte zerteilen und auf der Fleischseite 3- bis 4 -mal einschneiden.

Die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen. Beides mit dem Olivenöl verrühren. Den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Rosmarinnadeln und die Thymianblätter abzupfen und zusammen mit dem Fenchel fein hacken. Die Mischung mit dem getrockneten Oregano unter das Öl rühren.

Die Hähnchenhälften mit dem Öl einreiben und zugedeckt im Kühlschrank mind. 30 Minuten ziehen lassen. Rechtzeitig herausnehmen, damit es nicht zu kalt auf den Grill kommt. Kurz vor dem Grillen rundum salzen.

Auf dem Grill auf der Fleischseite bei milder Hitze und mit Deckel 10 Minuten grillen. Wenden und weitere 10 Minuten zugedeckt grillen. Zum Schluss nochmals auf der Fleischseite zugedeckt 10 Minuten grillen.


Zitronen-Karotten

für 2 Personen

4 Karotten
Meersalz
Zucker
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone
Zitronenthymian

Die Karotten schälen, in ungleichmäßige Stücke, nach dem energetischen Schnitt, schneiden und mit Salz und Zucker in einem Topf marinieren, bis sie Wasser ziehen. Die Knoblauchzehen anschlagen und zu den Karotten geben. Olivenöl dazugeben und das Gemüse, mit geschlossenem Deckel, bei sanfter Hitze, bissfest garen.

Die Schale der Zitrone in breiten Streifen schälen. Drei Streifen in sehr feine Julienne schneiden. Die Thymianblätter abzupfen und beides am Ende der Garzeit zugeben und verrühren. Mit Salz abschmecken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen