Dienstag, 18. Juli 2017

Eröffnung des Gourmondo Food Studios in München

Gourmondo war mir bisher nur als Online-Anbieter hochwertiger Lebensmittel und Getränke bekannt. Ab und zu bestelle ich auch Lebensmittel über das Internet. Das bleibt aber die Ausnahme und ich nutze das nur, falls ich ganz bestimmte Produkte brauche, die ich sonst nur mit hohem Aufwand selbst einkaufen kann. Lebensmittelkauf ist für mich Vertrauenssache und so kaufe ich nur bei ausgesuchten Läden und Online-Händlern. Gourmondo gehört für mich dazu. Mir ist es gerade beim Online-Handel wichtig, zu wissen, wer dahinter steckt.

Daher war es sehr erfreulich für mich, zu erfahren, dass Gourmondo stärker mit den Kunden in den persönlichen Kontakt treten möchte und in München das Gourmondo Food Studio eröffnet.


Der neue Firmensitz im Schwabinger Norden beherbergt neben den Büros auch einen sehr ansprechenden großen Raum, mit einer offenen Küche und einer langen Tafel. Der Ausblick ist beeindruckend und man fühlt sich in dem großzügigen und geschmackvollen Ambiente gleich wohl.

Bei feinen Häppchen und einem guten Glas Wein erläuterte Pascal Zier, der Geschäftsführer von Gourmondo das Konzept. Der Kunde soll das kulinarische Angebot besser kennen lernen und dabei nicht mit "Kulinarik-Fachgesimpel" erschlagen werden, sondern einfach genießen. Und wo ginge das besser, als in einer Küche mit einer großen Kochinsel? Geplant ist es, gemeinsam mit den Kunden und interessierten Feinschmeckern, vielfältige kulinarische Veranstaltungen, wie Kochkurse, Verkostungen, Rezeptentwicklungen oder Schulungen durchzuführen. Dafür steht schon ein Profikoch bereit, der sich auf die Gäste freut.



Wir bekamen schon einmal einen Vorgeschmack, wie das künftig aussehen kann. Bereits zum Aperitif wurden kleine Häppchen aus dem Gourmondo-Sortiment gereicht. Besonders gut gefallen haben mir die frischen Austern. Danach gab es zwei Nudelgerichte als Zwischengang: Orechiette mit Sugo al Basilico und Linguine mit Trüffel. Die Weinbegleitung von renommierten Winzern kam selbstverständlich auch aus dem eigenen Sortiment.



An dem Abend hatten wir großes Glück mit dem Wetter und kamen so in den Genuss einer kleinen kulinarischen Safari. Für den Ortswechsel mussten wir nicht weit gehen und konnten die beiden Dachterrassen entdecken. Das ist der ideale Ort für ein BBQ. Auf dem Kugelgrill von Monolith lagen bereits True Wilderness Dry Agend Schwein und Rind bereit - beides ein Hochgenuss.


Zum Finale standen kleine Desserts und eine Käseplatte vom Tölzer Kasladen zur Auswahl. Michael Hofmann hat die Käseauswahl, wie man sie auch über Gourmondo bestellen kann, persönlich mitgebracht. Zu später Stunde gesellten sich auch noch einige Winzer, deren Weine wir über den Abend verkostet hatten, dazu. Da stand dem intensiven Austausch mit den Produzenten nichts mehr im Weg und der Abend hat viel Spaß gemacht.


Der Abend hat mich neugierig gemacht, welche Veranstaltungen demnächst auf dem Programm stehen. Das persönliche Gespräch mit den Mitarbeitern von Gourmondo und den Produzenten, sowie die Verkostung von Produkten bietet einen schönen Rahmen Neues zu entdecken und sich gegenseitig besser kennen zu lernen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen