Freitag, 26. August 2011

Karamelltomate oder eine Tomate geht um die Welt....

Gibt es eigentlich noch Blogger, die diese unglaubliche Tomate noch nicht gemacht haben?
Falls ja, jetzt wird es aber schleunigst Zeit.

Ich habe es ja nicht so mit rohen Tomaten und als ich bei ATs schöner Geburtstagsparty die roten Früchtchen gesehen habe, habe ich sie erstmal ausgelassen. Herr bushcook verschlang sie verzückt, er mag ja Tomaten.

Er meinte, die mußt Du unbedingt probieren, die sind super. Dann habe ich es auch gewagt und Glück gehabt, daß überhaupt noch ein paar da waren. Ja, das ist die superleckere ultimative Tomate.

24 Cocktailtomaten
Zahnstocher
125 gr. Zucker
200 ml Wasser
Prise Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten auf die Zahnstocher spießen. Einen Teller mit Backpapier auslegen.
Den Pfeffer in eine kleine Schüssel mahlen.

Aus Zucker, Wasser und Salz einen hellbraunen Karamell kochen. Die Masse lange genug bei kleiner Temperatur köcheln lassen, bis sie die richtige Konsistenz hat, um die Tomaten zu überziehen.

Die Tomaten komplett in den Karamell eintauchen und sofort mit Pfeffer bestreuen. Auf dem Backpapier trocknen lassen.


Sie war auf meinem Tomatenteller im Menü Gartenglück, optisch gesehen, nur so ein kleines rotes Pünktchen. Aber geschmacklich war sie ganz, ganz groß und die Gäste waren begeistert und haben sie sogar extra gelobt.

Kommentare:

  1. Wunderbar! Ich wusste gar nicht, dass Du erst so gezögert hast. Zum Glück war Dein Mann dabei! :)

    Diese Tomate geht wirklich um die Welt, ich bin gespannt, wann ich sie bei einem Auslandsaufenthalt serviert bekomme. :))

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ehrlich gesagt, esse ich keine rohen Tomaten und diese Dekodinger in den Restos schiebe ich immer auf den Teller von einem "Mitesser", meist Herr bushcook.

    Und jetzt hätte ich aber auch gerne gewusst, was mir Hans sagen wollte?

    AntwortenLöschen
  4. ich habe sie noch nicht gemacht und werde sie auch nicht machen, denn ich habe so tolle Tomaten im Garten, dass ich da nicht mit Zucker nachhelfen muss!.....

    AntwortenLöschen
  5. Schade :-(, es geht nicht um den Zucker, sondern um den Crunch....

    AntwortenLöschen