Sonntag, 29. Januar 2012

Orangentrüffel

Solange es noch kalt ist, ist bei mir Pralinenzeit. Ich mache sie gerne in Etappen, damit die Masse im Kühlschrank gut abkühlen kann und so läßt sie sich besser verarbeiten.



Dies ist ein Rezept, das ich Christine, einer lieben Kochfreundin, verdanke.


2  Bio-Orangen 
100 ml  Schlagsahne 
400 gr  weiße Schokolade oder gute Kuvertüre 
1 EL  Orangenlikör, bevorzugt Eigenmarke oder Angel d'Or oder Filfar 
1 EL  Wildblütenmischung, hauptsächlich die blauen Kornblumen aussortieren
1 TL getrocknete Lavendelblüten 



Die halbe Schale einer Orange in breiten Streifen abschälen und dann in feine Julienne schneiden. Ich bewahre die Julienne in einem Stückchen Frischhaltefolie auf, damit sie an der Luft nicht austrocknet.


Die zweite Hälfte und die Schale der zweiten Orange fein abreiben. Den Saft einer Orange auspressen, man braucht 100 ml Saft.
Die Schockolade sehr fein hacken oder reiben.

Saft und Abrieb miteinander aufkochen lassen und den Saft um die Hälfte einreduzieren. Die Sahne dazugeben, wieder aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die klein gehackte Schokolade zufügen und in der Orangensahne schmelzen lassen. Dabei gut umrühren, damit keine Klümpchen bleiben. Den Orangenlikör dazugeben und gut verrühren. Die Ganache abkühlen lassen und dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Einen langen Streifen Frischhaltefolie auf dem Tisch ausbreiten. Die Orangenschalen-Julienne mit den Blüten mischen und locker auf die Folie streuen.

Große Teller oder ein Tablett mit Pralinenförmchen auslegen. Je nach Größe der Pralinen benötigt man ca. 40 Stück.

Mit einem TL Nocken aus der Masse abstechen und zwischen den Händen zu kleinen runden Trüffeln formen, dann sofort an einer Stelle in die Mischung auf der Folie tauchen und fest andrücken, damit es anklebt. Dann  in Papierförmchen setzen. Die Schokolade härtet dann wieder aus und die Deko hält fest.

Kühl aufbewahren und bald geniessen.

Dies ist mein zweiter Beitrag für Uwes Kochbuch der Farben.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Liebe Dorothée,

    das gefällt mir. Ich glaube bei meinem Pralinenkurs werde ich etwas ähnliches machen.

    Es grüßt

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Martin,
    da bin ich ja gleich ganz stolz, daß ich Dich inspirieren konnte. Die Orangentrüffel sind wirklich sehr köstlich.

    AntwortenLöschen
  3. Oooooooh könnte so ein feines Murmelchen nicht eben mal in mein Göschle hüpfen?

    Schönes Foto! :)

    Liebes Grüßle von Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela,
      die machen ein kleines bißchen Arbeit, aber es lohnt sich. Einfach mal versuchen :-)

      Löschen