Sonntag, 8. Juli 2012

Alles Käse bei der Tölzer Party im Park?

Die Frage kann schnell beantwortet werden. Nicht alles, aber sehr vieles. Jedes Jahr richtet Susanne Hofmann vom Tölzer Kasladen die Party im Park in Bad Tölz aus. Ihre große Liebe zum Käse und ihr Engagement bringt sie mit dieser gelungenen Veranstaltung zum Ausdruck. Heuer gab es auch noch den 40. Geburtstag des Tölzer Kasladens zu feiern. Mittlerweile ist er eine Institution geworden, nicht nur in Bad Tölz, sondern auch auf dem Viktualienmarkt in München.

An Käse kam man an diesem Abend also nicht vorbei. Drei renommierte Köche zauberten mit ihrem Team Köstlichkeiten aus Käse auf den Teller. Der Abend wurde mit einem tollen Käsebuffet beschlossen. Es gab verschiedene Stationen mit Ziegenkäse, Schafskäse, Käse mit Aussenschimmel und gewaschener Rinde, Bergkäse & Co. und Blauschimmelkäse. Für Käse-Liebhaber eine fast schon quälende Auswahl.

Der Wettergott war mit uns und entgegen der Ankündigung von Gewitter, blieb es trocken und einigermaßen warm. Endlich wieder einmal richtig draußen sitzen, nur unter dem Sternenhimmel, keine Plane, kein Zeltdach dazwischen. Zwei sympathische Musikanten untermalten diese wunderbare Stimmung. Zeitgleich lief das EM-Spiel Deutschland gegen Dänemark. Da mussten ein paar Köche gegen Ende schon große Portionen auf Vorrat hinstellen und dann mal kurz verschwinden :-). Nach dem Anpfiff waren sie alle wieder da und hatten den einen oder anderen Gang sogar noch vorrätig. Ein rundum so gelungener Abend, der natürlich auch noch einen anderen Grund hatte. Jetzt gibt es erstmal die Teller der drei Köche zu bestaunen.

Marc Vermetten vom Hardthaus in Kraiburg

Croquetten vom Rohmilchkäse mit Tomaten-Basilikum-Schaum

Fondue vom Fontina Käse mit Sommertrüffel und Crouton

Thunfisch im Limonen-Kräutermantel mit Fetakäse

Ragout vom Hausschwein mit Rucola, Olivenöl und Fourme d Ambert

Pfannkuchen Cannelloni mit Kerschlacher gefüllt, dazu Pfirsich-Chutney
Meine Lieblinge waren das Fondue, der Thunfisch und die Cannelloni.


Daniel Schimkowitsch vom Tramin in München

Entenbrust mit Blaukraut, fränkischem Ziegenkäse und Olivenkrokant

Verkohltes Rind mit Pfifferlingen und Fourme d Ambert

Beide Gänge zählen zu meinen Lieblingen des Abends und haben mich daran erinnert, daß ich bisher "nur" im unbesternten Tramin essen war. Da habe ich was nachzuholen.


Christine Robert von der Auberge Moar Alm in Sachsenkam

Warmer Schafskäse im Zucchinimantel mit Basilikum

Tartiflette

Seezunge mit Brie de Meaux und Sommertrüffel

 Gâteau au chocolat cru mit Brillant Savarin und Kirschen
(Ich habe heute leider kein Foto für Dich. Das habe ich doch tatsächlich vergessen, aber es gibt einen guten Grund....Kann man sich aber vorstellen, ein kleines Stückchen Schokokuchen, ein paar Kirschen und Kirschsauce.)


 Ziegenfrischkäseeis mit Himbeerelixier und Holunderblütenschaum
Meine Lieblinge waren Tartiflette und die Seezunge.

Impressionen vom Käsebuffet vom Tölzer Kasladen - in Wirklichkeit waren noch mehr Stände.





Die verschiedenen Köstlichkeiten wurden von schönen Weinen aus Franken begleitet. An unterschiedlichen Ständen konnte mit den Winzern gefachsimpelt und probiert werden.

Letztes Jahr haben wir die Party im Park auch schon besucht und einen wundervollen Abend mit unseren Tischnachbaren verbracht. Dank Internet und E-Mail konnten wir den Kontakt halten und für heuer beschlossen wir gleich gemeinsam hinzugehen. Die "Jugend" von U. und M. hat sich ebenfalls angeschlossen. So saßen wir in launiger Runde bei interessanten Tischgesprächen zusammen. Bei U.s gleichem Kochinteresse und Qualitätsbewusstsein waren wir so mit dem Aushecken neuer Aktivitäten beschäftigt, daß mir das Foto "durchgerutscht" ist. Egal, das war es immer wert. Vielen Dank an Euch für die herrlichen Stunden.

Kommentare:

  1. Den Tölzer Kasladen kenne ich vom Viktualienmarkt. Dieser Käsetempel allein ist schon eine Reise nach München wert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, aber wie der Name schon sagt, ist das Stammhaus in Tölz :-)

      Löschen
  2. Habt ihr das alles gegessen? Ich könnt ja auch alles so verschlingen, aber ich fürchte, da müsste ich blutenden Herzens kapitulieren, seufz.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glücklicherweise sind die Portionen so winzig, daß auch Du alles geschafft hättest. Die Teller haben die Größe von Untertassen :-).

      Löschen
  3. Das wäre mir zuviel Käse gewesen. Den letzten Gang beim "Apero 2011" habe ich noch als zu mächtig in Erinnerung, obwohl ich eigentlich ein Vielesser bin. Ich werde beim nächsten Besuch des "Käsladen" in München erfragen was im kommenden Jahr geplant ist. Vielleicht bin ich dann wieder vor Ort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Käsebuffet habe ich letztes Jahr gestreikt und heuer auch. Eigentlich ist das sehr schade.

      Bin auch schon gespannt, was sie nächstes Jahr machen wollen, es wäre doch eine gute Gelegenheit für ein kleines Kennenlernen. :-)

      Löschen
  4. Ich befürchte, dass es nächstes Jahr nicht atattfinden wird. Es war dieses JAHR SCHON FRAGLICH, aber zum 40. Jubiläumsjahr hat es Susanne Hoffmann nochmals gestemmt.
    Schade, denn die 3-tägige Veranstaltung (Tölzer Käsefestival)ist sehr vielfältig und soll die kleinen Käsemanufakturen bekanntmachen und befördern, ist aber für die einzelnen Käseproduzenten offenbar finanziell nicht ganz einfach. Warten wir es ab, vielleicht haben wir nächstes Jahr wieder Glück.
    Glück habe ich auf alle Fälle - wir haben den Tölzer Kasladen sozusagen vor der Haustüre

    Grüßle vom Tölzer Feuerkopf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info, meine Liebe. Das wäre aber sehr schade, wenn es nicht mehr stattfindet.

      Löschen
    2. Hallo Dorothée,
      ich habe am Freitag, den 3.8.12 kurz mit Susanne gesprochen. Es spricht nichts dagegen. dass wir uns eventuell auf dem Käsefestival 2013 treffen können.

      Liebe Grüße Heinz

      Löschen
    3. Hallo Heinz,
      das sind doch mal sehr gute Nachrichten. Laß' uns das im Auge behalten. Ich freue mich.

      Löschen