Montag, 9. Juli 2012

Theorie und Praxis mit "Steak & Co." bei Haralds Kochschule

Seit Anfang dieses Jahres habe ich mir vorgenommen weniger Fleisch zu essen und wenn Fleisch, dann gutes Fleisch! Und gutes Fleisch sollte gut behandelt werden. Im Laufe der Jahre habe ich mir schon einiges Koch-Know-How zugelegt, war aber auf der Suche nach neuen Inspirationen. Leider bin ich ein extremer Praktiker und RTFM funktioniert bei mir gar nicht. Das führt auch dazu, daß ich die theoretischen Teile von Kochbüchern eher widerwillig lese. So kam ein Fleisch-Kochkurs bei Haralds Kochschule genau richtig.

In mehreren Gruppen sollten drei Fleischgerichte gekocht werden. Sehr gut gefallen hat mir, daß jede Gruppe alle drei Gerichte zubereitet. So bekommt man wirklich jeden Arbeitsschritt hautnah mit. Gleich zu Beginn gab uns Harald Schultes umfangreiche Erläuterungen zu jedem Rezept. Gerade dieses theoretischen Erläuterungen habe ich gesucht und kann sie künftig beim Kochen gut beachten. Der erfahrene Koch hat uns intensiv an seinem Wissen teilhaben lassen und so manchen Trick verraten. Einen kleinen möchte ich gleich hier weitergeben: vor dem Hacken von Rosmarin einen Tropfen Öl auf das Brett geben, dann springt er nicht fröhlich durch die Küche. Das hilft mir künftig.

Nach der Einführung ging es sofort los und es wurde überall geschnippelt und gebraten.




Die Bernaise übernahm Herr Schultes für alle Gruppen persönlich.

Mit meiner netten Gruppe hatte ich auch sehr viel Glück. Das Kochen mit wirklich besonders netten Menschen  und viel Lachen hat großen Spaß gemacht. Alle haben tatkräftig mitgeholfen und so konnten wir schnell unsere drei Teller essen. Die haben uns auch noch richtig gut geschmeckt. Das war ein schöner Abend und gelernt habe ich auch noch etwas.

Costillia de Cerdo à la Parilla auf Salat
(Am Foto bin ich schuld, in echt sah das viel besser aus)

Lammkarree mit Pecorino-Kräuterkruste, dazu mediterranes Gemüse

Entrecote am Stück gebraten, mit Kräuter-Bernaise,
dazu Bohnen, Tomaten und Rosmarinkartoffeln


Kommentare:

  1. Danke für den Tipp mit dem Rosmarin.
    Wieder was gelernt!

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Motto: man kann überall etwas lernen. Gerne, Peter.

      Löschen
  2. Der Eintrag erinnert mich an viele Kochkurse bei Harald. Ich habe mich immer gefreut wenn wieder einer aus meinem Bekanntenkreis dort einen "privaten" Kochkurs gebucht und mich dazu eingeladen hatte. Allerdings war Harald nicht selbst sondern Herr Licht (mit einem * dekoriert) der Koch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Herrn Licht habe ich auch schon gehört. So langsam bin ich echt gespannt, ob wir uns nicht doch mal zufällig begegnen :-)

      Löschen