Donnerstag, 25. Juni 2015

Angrillen mit Lauch-Rucola-Salat

In unserem Garten gibt es einen neuen Bewohner, ein Big-Green-Egg. So richtig vertraut sind wir mit dem Umgang noch nicht. Glücklicherweise können wir künftig noch ganz viel damit üben. Ich bin auch eher der Praktiker und lese mich nicht so gerne ein. Deshalb war unser erster Versuch geschmacklich top, aber das Fleisch war leider zu durch. Glücklicherweise war es noch zart und auch saftig, aber es hätte besser sein können. Toll war der rauchige Geschmack. Das Aroma hat voll überzeugt und unsere Motivation ist jetzt natürlich hoch im Umgang damit besser zu werden.

Zum Grillstart wollte ich nur eine Beilage haben und ich fürchte mich oft vor dem Salat-Buffet bei Grillfesten. Ein selbstgemachter Kartoffelsalat ist toll, bei einem Nudelsalat habe ich noch nie verstanden, weshalb er zum Grillgut passen soll. Mein neuester Angstgegner ist Cous-Cous-Salat mit grob geschnittener Einlage. Oft gibt es von diesen drei Standard-Salaten noch mehrere. Deshalb bringe ich gerne Salate mit, die keiner kennt - so wie dieser Lauch-Rucola-Salat.



Als Beilagensalat für 2 Personen

1 Lauch
Meersalz
Zucker
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
4 Scheiben Bacon
1 Bund Rucola

Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Mit Salz und Zucker marinieren, bis der Lauch Wasser gezogen hat. Etwas Olivenöl zugeben und bei sanfter Hitze bissfest dünsten. Den Lauch vollständig auskühlen lassen.

Den Bacon sehr fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Rucola waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Rucola, Bacon und Lauch vermengen.

Aus schwarzem Pfeffer, Essig und Olivenöl eine cremige Vinaigrette rühren und den Salat damit, kurz vor dem Servieren, anmachen. Abschmecken und bei Bedarf vorsichtig mit Salz nachwürzen.



Kommentare:

  1. Sieht lecker aus, ich könnte mit Rucola handeln, soviel habe ich im Garten. Sehr lecker aber wenn man zuviel davon hat, will man im September dann nicht mehr. Dein Rezept klingt aber sehr interessant. Wir machen zum Grillen oft Gemüse oder angemachte Salate wie Tomatensalat oder Kartoffelsalat. Ich habe festgestellt dass Blattsalat mit extra Sauce überhaupt nicht ankommt. Nudelsalat finde ich auch ganz schlimm, meiner Meinung nach gehört das verboten, anscheinend folgt dieser Couscous Salat in seinen Fußstapfen weil er auch keine Arbeit macht und billig ist. Vielleicht sollte man dafür Verbotsschilder aufstellen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Grillsalaten sehe ich genauso wie Du und verstehe nicht, weshalb man Nudelsalat zum Grillgut essen will. Auch der Couscous-Salat ist nicht so prickelnd und leider oft schlecht gemacht. Wenn man ihn nämlich richtig macht, dann macht der auch richtig Arbeit.

      Ich bringe deshalb gerne ungewöhnliche Grillbeilagen mit und die kommen auch immer gut an.

      Rucola habe ich auch im Garten und bin sehr froh darum, weil er einfach besser schmeckt, als der gekaufte. Ganz oben links ist ein Suchfeld, wenn Du da Rucola eingibst, dann findest Du noch mehr Rezepte, wie Du ihn verwenden kannst.

      Löschen
  2. Kommt immer auf en Nudelsalat an. lg grimmel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Nudelsalat ist für mich immer etwas eigenes und nie eine Beilage zum Grillgut.

      Löschen
  3. Und ja den Lauch Rucola Salat fingd ich gut. Gruß grimmel

    AntwortenLöschen