Samstag, 30. Juli 2016

Sommer in der Stadt: Garden Table mit
Tohru Nakamura und Johannes Schwarz

Wenn Günther Sigl von der Spider Murphy Gang "Sommer in der Stadt" singt, dann können alle Münchner mitsingen und haben bei jeder Textzeile schillernde Impressionen der schönsten Münchner Motive vor den Augen. Mir geht es auch immer so. Ich liebe den Sommer in meiner Heimatstadt und bedaure nur, dass es in dieser Zeit weniger Spaß macht, sehr gut essen zu gehen.

Der Werneckhof hat vielleicht meine Gedanken erraten und ist für eine Woche umgezogen in das Gewächshaus von Johannes Schwarz (Kinara - Gemüse mit Herz). Der Garden Table war genau nach meinem Geschmack. Mit dem Shuttlebus ging es hinaus ins Grüne und wir hatten großes Glück, dass es an diesem Abend nicht geregnet hat.

Quer durch das Gewächshaus zog sich die lange, festliche Tafel und zwischen den Kräutertöpfen hat sich das Küchenteam um Tohru Nakamura eine mobile Küche eingerichtet. Johannes hat uns zuerst mitgenommen zu seinen Feldern. Vor dem Eingang haben wir schon die herrlichen Artischocken bewundert und jetzt durften wir direkt aus dem Beet essbare Blüten und Kräuter naschen.

Die Menü-Zusammenstellung war ein kreativer Gedankenaustausch zwischen dem Koch und dem Gärtner. Wie gut das geklappt hat, haben wir schnell festgestellt, als die ersten Grüße aus der Küche kamen. Jedes Gericht und die besonderen Zutaten wurden uns von den beiden genau erklärt. Das hat viel Spaß gemacht.

So stelle ich mir den perfekten Sommerabend in der Stadt vor, an einem besonderen Ort in der Natur, nette Leute am Tisch, mit denen man ein großartiges Menü mit tollen Weinen genießt. Ich freue mich schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.



Botanebi | Entenleber | Auster
Aji | Chawanmushi | Gartendashi

Huchen - Chayote, Sonnenblume und Sansho

Gurken - Toro, Yuzu und Bergamottmonarde

eingelegte Tomaten 2015 - Holunderblüte, Tagetes und Shiso

Artischockenchips

Langoustine

Artischocken-Miso pil pil, Weingartenknoblauch und Bachkresse

Rubia Gallega Rind (8 Wochen gereift von Hendrick Dierendonck)
Aubergine, Tropea-Zwiebeln und Mexican Mint Béarnaise

Ziegenjoghurt - Hafer, Sauerampfer und Kräutergranité

Mieze Schindler Erdbeere - Kapuzinerkresse, Vanille und Sojamilch

Petit four

Eispralinen

Kommentare:

  1. So schade, dass wir nicht dabei waren, aber zum Glück gibt es ja eine Wiederholung im nächsten Jahr, nicht wahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich sehr und ich hoffe auf besseres Wetter für nächstes Jahr :-)

      Löschen