Montag, 27. März 2017

Wohin zum Mittagessen in Regensburg?

Regensburg besticht nicht nur als Welterbe mit seinem Dom, der steinernen Brücke und seiner schönen Altstadt. Auch kulinarisch kann es einiges bieten. Heute möchte ich zwei sehr unterschiedliche Restaurants vorstellen, die mir trotzdem beide am Herzen liegen. Beide sind in der Altstadt und vom Dom aus gut zu Fuß zu erreichen.


Zuerst geht es zum Watmarkt. In einem der alten Häuser befindet sich ganz oben, über den Dächern von Regensburg, das Gourmet-Restaurant storstad von Anton Schmaus. Uns gefällt es dort besonders gut, da wir das schlichte und hochwertige Ambiente sehr schätzen. Das Restaurant ist seit der Eröffnung 2014 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Mittags stehen auf der Karte drei unterschiedliche Drei-Gang-Menüs mit dem Titel "Innovation", "Tradition" und "Vegetarisch". Davor wird ein kleines Amuse serviert und zum Espresso kommt noch eine kleine Süßigkeit auf den Tisch. Jedes der Menüs kostet 35.-- EUR, deshalb empfiehlt es sich zu reservieren. Auch zum Lunch ist das Restaurant sehr gut besucht.

Bei unserem letzten Besuch hatten wir uns für "Innovation" entschieden. Hier sieht man ganz deutlich, dass man keine überteuerten Produkte verwenden muss, um ein Gourmet-Menü anzubieten. Es stehen die Kreativität und das Handwerk im Vordergrund.

Brot mit Ras-el-Hanut-Frischkäse

Blumenkohl-Zitronengras-Suppe mit eingelegter Lotuswurzel

Pulpo | Paprika | Avocado 

Schwein | Karotte | Kimchi | Erdnuss

Valrhona Schokolade | Quatre Épices | Cranberry

Zitronenmacarons

Wer lieber im gut bürgerlichen Rahmen zum Essen geht, ist im Kolpinghaus Regensburg gut aufgehoben. Im Restaurant St. Erhard wird besonders viel Wert auf die Ausbildung der künftigen Köche und Köchinnen gelegt. Mit großem Engagement kümmert sich die junge Küchenchefin Katharina Holz um den Nachwuchs.

Dort wird gut und frisch gekocht. Neben traditionellen Gerichten, stehen auch saisonale Gerichte auf der Tageskarte und an die Vegetarier wurde ebenfalls gedacht. Gerade für ein gepflegtes Essen mit der Familie ist dieses Restaurant eine gute Empfehlung.

Süßsauer eingelegter Sherry-Hering mit Apfel und Kartoffeln

Zander mit Erbspüree und Curryschaum

Himbeersorbet


1 Kommentar:

  1. Auf Anhieb (mindestens) gleich 3 Mittagsplätze "verpasst" liebe Dorothée ;-) http://hausers-kochlust.de/mittagstisch-kuechentisch/ und http://www.caroline-gmachl.at/index.php/aktuelles/mittagsgerichte/ und http://www.wurstkuchl.de/Wirtshaus.html

    AntwortenLöschen