Freitag, 7. Oktober 2011

Mirepoix orièntal



Der Titel ist nicht ganz richtig, hört sich aber gut an. Mirepoix ist eigentlich eine Röstgemüsemischung. Die entsprechenden Gemüse habe ich schon verwendet, aber nicht geröstet und nicht gemischt. Die Idee war, Sellerie, Lauch und Karotte unterschiedlich zuzubereiten und mit orientalischen Aromen abzuschmecken.

Sellerie - Piment:

Sellerie
Meersalz
Zucker
Sahne
Piment, frisch gemahlen
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Sellerie schälen, in Würfel schneiden und mit Salz und Zucker vermischen. Stehen lassen, bis er Wasser gezogen hat. Dann die Sahne zugeben und bei geschlossenem Deckel den Sellerie weich dünsten. Im Standmixer pürieren und mit Piment, Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.


Lauch, Orangenblüte:

Lauch
Meersalz
Zucker
Butter
Zitronensaft
Orangenblütenwasser

Den Lauch in Ringe schneiden, mit Salz und Zucker mischen. Stehen lassen, bis das Gemüse Wasser gezogen hat. Ein Stück Butter zugeben und mit geschlossenem Deckel bei sanfter Hitze dünsten. Etwas Zitronensaft zugeben und mit Orangenblütenwasser, Salz und Zucker abschmecken.


Karotte, Zimt, Koriander:

Karotten
Meersalz
Zucker
Speisestärke
Zimt
Koriander
Rapsöl

Die Karotten in feine Streifen hobeln, mit Salz und Zucker mischen. Stehen lassen, bis sie etwas Wasser gezogen haben. Mit Zimt und Koriander würzen und etwas Speisestärke vermischen.

Eine Pfanne mit Rapsöl erhitzen und die Karottenstreifen als kleine Puffer knusprig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


Die drei Gemüsevarianten mit etwas Joghurt, der mit Knoblauch und Salz abgeschmeckt wurde, anrichten.



Kommentare:

  1. Sieht lecker aus, besonders die Gelbe Rüben Röstis.

    AntwortenLöschen
  2. Bestimmt eine absolute "Geschmacks/Aromabombe", tolle Sache. Ich mag auch die Idee, der verschiedenen Konsistenzen - oder heißt das Texturen? Keine Ahnung :)

    Liebe Grüße,

    ~Lilly

    AntwortenLöschen