Freitag, 19. Juni 2015

Tolles Menü von Sebastian Heil im Restaurant Tramin

Es hatte sich ganz lieber Besuch aus Wien angekündigt. Meine Bloggerfreundin Bine und ihr Mann haben ein paar Tage in München verbracht und da wollten wir gemeinsam schön essen gehen. Unsere Wahl fiel auf das Tramin, ein sehr feines und kleines Restaurant in Haidhausen.

Die beiden waren in Wien sicherlich Parkplatz-Kummer gewohnt, aber Haidhausen kann das um Längen toppen und so kreisten die Armen sichtlich verzweifelt um den Weißenburger Platz und seine kleinen Straßen. Irgendwann hat sich doch einer erbarmt und hat eine Parklücke frei gemacht. Der Chef, Holger Baier, bewahrte die Ruhe und servierte den beiden erstmal einen tollen Sekt aus der Heimat und dann konnten wir uns so richtig auf das Menü freuen.

Sebastian Heil, der Küchenchef hat wieder einmal gezeigt, dass es in München keinen Stern braucht, um großartig zu essen. Wir hatten so viel Freude an dem Abend und er wurde ganz schön lang. Schließlich wollten wir keinen der feinen Gänge auslassen und zu erzählen hatten wir uns auch viel.

Liebe Bine, hoffentlich kommt ihr bald wieder......




Erbsensuppe und Brokkoli


Seeforelle, weiße Zwiebel, Rote Bete, Mandarine, Pistazie


Kabeljau, Sherry, Bohne, Trüffel, Südtiroler Speck


Kaninchen & Gamba Rocha, pikante Karotte, Grünkohl


Hirschrücken, Topinambur, Petersilie, Bergamotte, Tardivo


Birne, Pekannuss, Salzkaramell


Milchreis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen