Samstag, 17. Oktober 2015

Die Bar-Institution in Nürnberg:
Bar Gelbes Haus

Das Gelbe Haus in Nürnberg hätten wir wohl nie für uns entdeckt, wenn ich nicht Jolantha beim Gimlet-Workshop des Münchner Barzirkels kennen gelernt hätte. Wir beide bildeten das einzige weibliche Wettbewerbs-Team, hatten viel Spaß und haben uns wacker geschlagen. Gewonnen haben zwei Spitzen-Bartender aus der Münchner Barszene und als Preis hat jeder eine Flasche des Gewinner-Cordials gewonnen. Der musste natürlich erst noch für alle produziert werden und so habe ich Jolanthas Flasche auch abgeholt und hatte gleich einen guten Grund, sie in Nürnberg zu besuchen.

Oliver Kirschner und sein Gelbes Haus sind eine Institution in Nürnberg. Bereits seit 1989 steht er dort hinter dem Tresen und denkt sich ständig neue und kreative Cocktails aus. Er hat sich als Juror bei Wettbewerben und Mitglied verschiedener Fachgremien deutschlandweit einen guten Namen gemacht.

Besonders gut hat mir gefallen, dass er Quitten und Kirschen beim Mixen einsetzt. Beide Obstsorten sind typisch für Franken und so bekommt die Bar, die im afrikanischen Kolonialstil eingerichtet ist, gleich noch fränkischen Lokalkolorit. Für den kleinen Hunger gibt es eine Karte mit Bar-Food und wer besser planen kann, der kann auch etwas von dem hauseigenen Catering bestellen.

Wir haben uns auch noch mit Tim von Kochblog-Radio getroffen, der die kulinarische Begeisterung und seine große Radio-Liebe kombiniert hat. Hört doch mal bei ihm rein. Ein Interview mit Oliver Kirschner hat er an dem Abend auch gleich aufgenommen.

Und wie es sich für eine anständige Bar gehört, ist dort eine schummrige Beleuchtung. Das sorgt dann gleich für die passenden schummrigen Fotos :-).




Quitte Sour
Homemade Limonade
Fränkischer Kirsch Daiquiri

Bratwürstl im Schlafrock
Hühnchen mit Zuckerschote

Couscous mit Himbeeren
Sesam-Garnelen mit Kartoffel-Frischkäse-Püree

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen